Rameder: Nun 5 Schweizer Montagepoints

Rameder wird nun auch in der Schweiz zum Garagisten

Eine Anhängerkupplung besitzt nicht annähernd so viele Teile wie ein mechanischer Chronograph. Komplex ist das Thema dennoch: So muss der Elektrosatz bei vielen Fahrzeugen erst mit Spezialgerät angelernt werden und die sichere Befestigung des Zughakens ist ebenfalls wichtig. Rameder, Europas größter Anbieter für Anhängerkupplungen, hat deshalb auch in der Schweiz seine ersten eigenen Montagepoints eröffnet.

Rameder ist mit einem Online-Shop für Transportlösungen seit 2016 auch in der Schweiz vertreten. Die Website www.kupplung.ch trägt ihren Teil zum Umsatzwachstum des deutschen Unternehmens bei, das europaweit 320.000 Anhängerkupplungen pro Jahr verkauft. Im nächsten Schritt exportierte Rameder sein erfolgreiches Montagepoint-Konzept in die Schweiz. Es handelt sich um den ersten Auslandsmarkt, auf dem die Idee eingeführt wird. Während es in der BRD bald 20 dieser Spezialgaragen für die Anhängerkupplungsmontage gibt, sind es bei den Eidgenossen immerhin 5. Sie befinden sich in der Nähe von Bern, St. Gallen und Zürich sowie in den Kantonen Wallis und Zug.

Für die Kunden ist das Handling denkbar einfach: Sie können im Onlineshop unter www.kupplung.ch ihre Anhängerkupplung auf Wunsch gleich mit Montage zum Festpreis bestellen. Der Teileversand erfolgt direkt zum ausgewählten Betrieb, mit dem lediglich noch ein entsprechender Termin vereinbart werden muss. Topausgebildete Mechaniker, die auf das Metier spezialisiert sind, garantieren einen schnellen und problemlosen Einbau. Die Kosten hängen vom jeweiligen Produkt und Fahrzeuge ab, werden im Onlineshop aber exakt ausgewiesen und gleich bei der Bestellung bezahlt. Ein Preisbeispiel: Bei einem VW Golf VII werden für eine abnehmbare Anhängerkupplung von Westfalia mit 13-poligem Elektrosatz, Montage und Fahrzeugcodierung gut 1200 CHF inklusive Steuer fällig. So günstig sind mechanische Schweizer Präzisions-Chronograph selten zu bekommen.

Quelle: Rameder

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top