fbpx

Automechanika zeigt Technologien für den Wandel

Veröffentlicht am 12.09.2022
Es gibt viele Veranstaltungen auf der Automechanika 2022. Remanufacturing, Mobililty, Antriebsformen, E-Commerce um nur einige zu nennen. Zu diesen Trendthemen bietet die Messe ausführliche Vorträge und Diskussions-Möglichkeiten. In diesem Beitrag stellen wir einige Highlights vor. Lesen Sie auch:

Mobilität und Konnektivität bei Innovation4Mobililty

Eine davon ist die Sonderschau „Innovation4Mobility“ die Halle 3 zukunftsweisende Lösungen für Connected Cars und eine klimaneutrale Mobilität vorstellt. Dazu erklärt Olaf Mußhoff von der Messe Frankfurt:

„Als neutrale Innovationsplattform ist es unser Anliegen, neue Trends sichtbar zu machen und zu diskutieren. Umso mehr freue ich mich auf viele namhafte Experten, die zu den Themen Elektromobilität und alternative Antriebe, Digitalisierung, Konnektivität und Nachhaltigkeit sprechen und mit Automotive Professionals engagiert diskutieren.“

Insgesamt gibt es spannende Key Notes von rund 30 Unternehmen, darunter ABB, ADOBE, Audi, BASF, Bosch, Google Cloud, Fraunhofer ISE, NOW, Keyou, Schaeffler, Skoda, Toyota Mobility Foundation und mehr. Ein Highlight des Programms wird sicherlich der Vortrag „Commercial Vehicles Powered by H2 Fuel Cells“ von ENGINIUS und der FAUN Gruppe. Letzterer hat eine erste Zulassung für wasserstoffbetriebene Lkw erhalten, die bald in Serie produziert werden. Der Vortrag von Fraunhofer ISE und OPES Solutions am 13. September widmet sich dem Thema „Fahrzeugintegrierte Photovoltaik – Möglichkeiten und Umsetzungen“.

Automechanika im Zeichen der Elektromobilität

Im Future Mobility Park von Agora dreht sich alles um Elektroautos. Skoda bietet mit dem 299 PS starken ENYAQ COUPÉ RS IV eine Probefahrt auf der Straße an und ist auf der Roadshow-Bühne vertreten. me energy stellt eine mit Bioethanol betriebene Ladestation „Rapid Charger 150“ aus und auf dem Testparcours können Sie verschiedene Elektroroller und Elektrofahrräder Probe fahren.

E-Commerce im Aftermarket

Auch das Thema E-Commerce gehört zum Programm der Automechanika Messe. Neben der erstmaligen Teilnahme an einem Stand wird Ebay auch als Gastgeber der E-Commerce Networking Lounge in der Messsehalle 4 teilnehmen und ein Vortragsprogramm planen. eBay zeigt gemeinsam mit den Partnern Bosch, Unaice, canis lupus, Asellerate, Speed4Trade, TecAlliance und eBay Logistics Solutions, wie man erfolgreich in den Online-Handel einsteigt und bestehendes Engagement optimiert. Der amz-Vortrag am 16. September behandelt die folgenden Fragen:
„Digitalisierung und Öko-Systeme im Kfz-Teilehandel – können E-Commerce und Online-Marktplätze den Beschaffungsprozess bereichern?“

Modernes Supply Chain Management

Der Supply Chain Management Day von Alibaba am 15. September beschäftigt sich mit der Frage, wie die Lieferkette in Zukunft widerstandsfähiger gestalten werden kann. Ein wichtiges Thema ist die Batterielogistik. Der Wechsel von „Niedervolt“- zu „Hochvolt“-Batterien ist nicht nur ein neuer Schritt, sondern ein ganz neuer Weg. Die wachsende Bedeutung alternativer Antriebe und der damit einhergehende Bedarf an neuen Batterien stellt die Logistik und die gesamte Lieferkette vor große Herausforderungen. Dies gilt nicht nur für die Beschaffung und den Transport von Batterien, sondern auch für deren Herstellung, Installation, Wartung und Entsorgung. Aktuelle und zukünftige Bedürfnisse und Anforderungen an Supply Chain Management und Logistik werden von Dennis Gallus von Roland Berger aus Sicht der Batterieindustrie und Marc Oedekoven aus Sicht von Logistikdienstleistern vorgestellt und diskutiert. Unter dem Titel „Supply Chain Made by Alibaba“ gibt die Online-Gruppe SCAN Global Logistics. China interessante Einblicke in das Supply Chain Management.


Remanufacturing wo es geht

In Zeiten von Klimawandel, Energiekrisen, instabilen Lieferketten und Rohstoffknappheit steht das Thema Circular Economy bzw. Kreislaufwirtschaft und Remanufacturing im Fokus. Das der Fokus am 14.9. beim Remanufacturing Day in Partnerschaft mit der Auto Parts Refurbishers Association (APRA). Die Teilnehmer erfahren mehr über „Vorbereitung auf eine elektrische Zukunft – von der Wiederaufarbeitung klassischer Antriebsstränge bis zu EV-Batterien“ und „Gutes tun, während Gutes tun – CO2 sparen und durch nachhaltige Wiederaufbereitung Planet“. Q: Automechanika

5/5 - (1 vote)
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top