fbpx

GROUPAUTO International kauft Softeca

Veröffentlicht am 12.09.2022
GROUPAUTO International  hat heute bekannt gegeben, dass es eine 33%ige Beteiligung an dem in Burgos ansässigen Softwareentwickler Softeca übernommen hat.

Aus Zusammenarbeit wird Partnerschafft

GROUPAUTO International (GAI) und Softeca haben bereits intensiv bei GNM Systems zusammengearbeitet, einer multimodularen Technologieplattform, die Teilehändler und Werkstätten mit einer Vielzahl von Funktionen unterstützt, darunter Teilekataloge, Werkstattmanagement und Flottenintegration. Dieses System ist ein Schlüsselelement des GAI-Programms „Driving to Tomorrow“, das die Bedeutung digitaler Werkzeuge auf dem Kfz-Ersatzteilmarkt anerkennt und darauf abzielt, diese zu einem zentralen Element des Wachstums und der Modernisierung des Unternehmens zu machen.

Digitalisierung für den Aftermarket

Die Automobilindustrie befindet sich in einem tiefgreifenden Digitalisierungsprozess, der den Einsatz neuer Tools wie Live-Fahrzeugdaten, elektronische Kataloge, Buchungssysteme, Lead-Generatoren und Händlerverwaltungssysteme erfordert. Der digitale Wandel in der Automobilindustrie wird sich fortsetzen, und die GAI und ihre Mitglieder sind sich bewusst, dass der unabhängige Aftermarket ein aktiver Teilnehmer und ein treibender Faktor in diesem Wandel sein muss.

Die Investition der GAI in Softeca ist nicht nur eine Anerkennung dieses Wandels, sondern auch der Tatsache, dass Softeca und sein CEO Ignacio Cantera äußerst wertvolle Partner sind. Die Investition wird die Partnerschaft zwischen GAI und Softeca weiter festigen und einen zusätzlichen Mehrwert sowie eine langfristige Entwicklungsstrategie zur Unterstützung von Aftermarket-Akteuren auf der ganzen Welt bieten. Holger Hellmich, Präsident und CEO von GAI, sagte:

„Wir freuen uns, unsere Beziehung zu einem wichtigen Partner wie Softeca weiter zu stärken, und ich freue mich auf eine noch engere Zusammenarbeit mit Ignacio Cantera, um wichtige Tools für alle interessierten Mitglieder und Partner zu entwickeln und bereitzustellen.“

Ignacio Cantera, Gründer und CEO von Softeca, kommentiert die Partnerschafft wie folgt:


„Dieser Zusammenschluss erfüllt uns mit großem Stolz. Er festigt die Digitalisierungsstrategie von GAI und wird unsere Bemühungen vorantreiben, die Differenzierung von GAI in der Branche zu gewährleisten und ihren Kunden und Lieferanten einen noch größeren Mehrwert zu bieten. Wir sind sehr stolz darauf, mit Holger Hellmich, seinem Team und den Mitgliedern der Gruppe zusammenarbeiten zu können. Dieser Zusammenschluss wird es Softeca ermöglichen, zu wachsen und zu gedeihen, ohne unsere Kernkompetenzen zu vernachlässigen.

 

1/5 - (2 votes)
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top