fbpx

GLH Asia Alliance wird Teil des TEMOT International Netzwerks

Veröffentlicht am 11.07.2022
TEMOT International ist um einen wichtigen Partner reicher geworden: GLH Asia Alliance, eine Gruppe von Unternehmen, die sich aus drei großen südostasiatischen Aftermarket Teilehändler besteht, ist dem TEMOT International Netzwerk beigetreten. Die Gründungsmitglieder Chin Hon Motor (Singapur), Hong Ly Heng (Kambodscha) und Yar Zar Tun Lin (Myanmar) verfolgen eine ehrgeizige Wachstumsagenda in der Region. Fotios Katsardis, Präsident und CEO von Temot Internaional:

Für TEMOT International ist die Zusammenarbeit mit der GLH Asia Alliance ein wichtiger Meilenstein. Chin Hon Motor, Hong Ly Heng und Yar Zar Tun Lin arbeiten bereits seit 20 Jahren zusammen und gehören zu den führenden Aftermarket-Teilehändlern in ihren jeweiligen Kernmärkten. Sie stehen für eine langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden sowie für eine nachhaltige Geschäftsentwicklung. Die Gruppe arbeitet bereits mit einer Reihe renommierter Aftermarket-Zulieferer zusammen, darunter Aisin, KYB, NGK, Bilstein, Koyo und NSK. Der Zugang zu TEMOTs breitem Lieferantennetzwerk sowie der Austausch von Know-how unter den Partnern wird für GLH Asia Alliance ein wichtiger Impuls für die Umsetzung ihres ehrgeizigen Wachstumskurses sein. Gemeinsam können sie ihre Beziehungen zu Ersatzteilgroßhändlern in der Region stärken und gleichzeitig neue, dynamisch wachsende Märkte in Südostasien erschließen.

Drei Unternehmen im Familienbesitz haben noch viel vor

Was alle drei Unternehmen gemeinsam haben: Sie befinden sich in zweiter Generation in Familienbesitz und sind auf den Vertrieb von Qualitäts-Ersatzteilen für Personenkraftwagen spezialisiert. In den ersten Jahren konzentrierten sie sich auf Ersatzteile für japanische und koreanische Fahrzeuge und erweiterten dann ihr Portfolio stetig um europäische und internationale Anwendungen, da die Nachfrage nach solchen Produkten stieg.

Im vergangenen Jahr schlossen sich Chin Hon Motor, Hong Ly Heng und Yar Zar Tun Lin zu einer gemeinsamen Dachorganisation – GLH Asia Alliance – zusammen und schufen damit einen der größten Ersatzteilimporteure und Großhändler für internationale Fahrzeugmarken wie Audi, BMW, Ford, Honda, Kia, Peugeot, Mazda, Nissan, Subaru und Toyota. Die Produktpalette, die unter dem Dach der GLH Asia Alliance vermarktet wird, umfasst nahezu alle Ersatzteile für Pkw, wobei Stoßdämpfer, Bremsen und Motorenteile den Kern des Sortiments bilden. Das Sortiment umfasst derzeit 30.000 Artikel, die mit Hilfe von strategisch positionierten Service-Centern und Lagern schnell an Händler und Werkstätten geliefert werden.

Mit der Gründung der GLH Asia Alliance verfolgen die drei Unternehmen strategische Ziele: Neben dem sukzessiven Ausbau des Portfolios, der Marktabdeckung, des Vertriebsnetzes und des Vertriebsgebiets sind Kostensenkungen durch Synergieeffekte, Prozessverbesserungen durch Best Practice und weiteres Wachstum durch die Identifizierung neuer Geschäftspotenziale die erklärten Ziele der Gruppe.


 

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top