LIQUI MOLY u. RHIAG – Serviceprodukt-Sortiment

Professionelle Produkte rein für Werkstätten

Ulm / Genf, Februar 2015 – Professionelle Anwender benötigen spezielles Arbeitsgerät. Für Werkstätten präsentieren LIQUI MOLY und die RHIAG Group vom 5. bis 15. März auf dem Genfer Auto-Salon erstmals in der Schweiz ein neues Serviceprodukte-Sortiment unter dem Namen Pro-Line. Einen weiteren Schwerpunkt auf dem deutlich vergrößerten Stand 7040 in Halle 7 bilden technische Vorführungen von Produkten.

Sieben – das ist die von LIQUI MOLY ermittelte Anzahl Sprays, die eine Werkstatt benötigt, um nahezu alle Wartungsarbeiten zuverlässig und kostengünstig erledigen zu können. Aus eben jenen sieben Komponenten setzt sich das neue, speziell für Werkstätten entwickelte Sortiment zusammen: Electronic-, Silicon-, Haftschmier-, PTFE-Pulver-Spray, Keramikpaste, Schnellrostlöser und Wartungsspray weiss. „Ein gutes Konzept muss sich nicht nur in der Anwendung, sondern auch im Budget bemerkbar machen“, betont Benjamin Bäuerle. Der Export-Area-Manager verantwortet bei LIQUI MOLY das Geschäft in der Schweiz. Die Pro-Line-Serie für den Servicebereich ist so aufeinander abgestimmt, dass sieben Produkte für beinahe alle Wartungsarbeiten ausreichen. Manche decken die Aufgabenbereiche mehrerer herkömmlicher Sprays und Pasten ab. „Das gestaltet das Arbeiten noch wirtschaftlicher“, erläutert Bäuerle.

Großen Anteil daran hat der Sprühkopf mit klappbarem Rohr. Diese auch optisch sehr prägnante technische Neuerung erlaubt punktgenaues wie flächiges Auftragen, selbst wenn die Dose auf den Kopf gestellt wird. Das Ergebnis: Eine einfache, ergiebige und zugleich sparsame Anwendung. Die Produkte der Pro-Line-Serie erfüllen die wichtigsten Aufgaben, die bei Wartung und Reparatur gefordert sind: Schmieren, Lösen, Trennen und Schützen. „So sorgen sie für eine einwandfreie und sichere Funktion von Bauteilen und Technik“, erklärt der für die Schweiz verantwortliche Export-Area-Manager.

Speziell für Fachleute konzipierte Produkte bietet LIQUI MOLY in einem anderen Bereich bereits an. „Additive gibt es schon seit Jahren in einer Pro-Line-Serie. Im Markt genießt sie eine hervorragende Akzeptanz.“, so Bäuerle. Deshalb hat sich das Unternehmen dazu entschieden, Pro-Line auf Serviceprodukte auszuweiten. Erkennbar ist das neue Sortiment nicht nur an den besonders praktischen Sprühköpfen, sondern auch an den für die Profi-Serie typischen schwarzen Dosen.

Diese sollen auch auf dem gemeinsamen Messestand mit der RHIAG Group zum Blickfang in Genf werden. Die in Baar im Kanton Zug beheimatete RHIAG Group ist der exklusive Importeur von LIQUI MOLY-Produkten in der Schweiz. Jährlich ist der Messestand gewachsen; dieses Jahr auf 354 m². Erstmals schlägt der Stand eine Brücke zur gegenüberliegenden, neuen Ausstellungsfläche. Sämtliche Besucher, die mit der Bahn anreisen, steuern den Auto-Salon über die Halle 7 an und gehen durch den neuen Torbogen hindurch. „LIQUI MOLY und RHIAG bilden quasi das Tor zu einer der weltweit bekanntesten Automobilausstellungen“, sagt Patrick Rüttimann. LIQUI MOLY-Produktmanager beim Importeur aus Baar.

Einen weiteren Ausstellungsschwerpunkt bilden technische Vorführungen beispielsweise zu Additiven, zur Reparatur von Steinschlagschäden an Windschutzscheiben oder zum Reinigen von Partikelfiltern an Dieselfahrzeugen. „Werkstattkunden zählen zum Gros unserer Besucher und die wollen die Produkte in Aktion betrachten“, weiß Rüttimann.

Auf dem Auto-Salon sind LIQUI MOLY und RHIAG in Halle 7 auf dem Stand Nr. 7034 zu finden.

Quelle: www.liqui-moly.de

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top