fbpx

Die Preisentwicklung bei Winterreifen

Veröffentlicht am 20.01.2022
Die B2B-Plattform für den KFZ-Aftermarket ALZURA Tyre24 hat die Entwicklung von Einkaufspreisen von Winterreifen während der Saison in Deutschland untersucht. Dazu wurde in der Top Seller-Größe 205/55 R16 der jeweils meistverkaufte Winterreifen in den drei Markenqualitäten “Premium”, “Qualität” und “Günstig” ausgewählt. Bei den drei Winterreifen Dunlop Winter Sport 5 (Premiummarke), Nexen Winguard Snow G WH2 (Qualitätsmarke) und Goodride SW 608 Snowmaster (günstige Marke) wurde im Zeitraum 01.09.2021 bis 30.11.2021 die Entwicklung der durchschnittlichen Einkaufspreise bei einer Abnahmemenge von vier Reifen analysiert. Die größten Preisänderungen im Auswertungszeitraum gab es bei dem Premiumprodukt mit einer Steigerung von bis zu 16,5 Prozent, gefolgt von dem Qualitätsprodukt mit 12,9 Prozent. Die kleinste
prozentuale Preissteigerung gab es bei dem günstigen Produkt mit 5,9 Prozent. Bei allen drei Reifen erreichten die durchschnittlichen Einkaufspreise den höchsten Stand in der zweiten Oktoberhälfte.

Entwicklung der Reifenpreise im Detail

Bei dem Premiumprodukt Dunlop Winter Sport 5 in der Größe 205/55 R16 betrug der durchschnittliche Einkaufspreis pro Artikel bei einer Abnahmemenge von vier Stück am 1. September 2021 59,99 Euro. Bis zum 1. Oktober stieg der Einkaufspreis auf 64,02 Euro. Diese Preissteigerung setzte sich bis zum 15. Oktober fort, mit einem Preis von 68,70 Euro. Nach einem Preissturz am 17. Oktober kam es am 20. Oktober mit 69,88 Euro zum Höchststand des Auswertungszeitraums. Am 1.November betrug der durchschnittliche Einkaufspreis 68 Euro. Die 68-Euro-Marke wurde auch bis zum 19.11 (68,28 Euro) beibehalten. Danach kam es zu einem Preissturz auf 62 Euro für 3 Tage. Nach einer kurzfristigen Hoch am 23.11. mit 66,43 Euro fiel der Einkaufspreis wieder und pendelte bis zum Ende des Monats bei 64 Euro. Die Schneefälle Ende November führten zu keinen Änderungen bei den Preisen.


Der durchschnittliche Einkaufspreis beim Qualitätsprodukt Nexen Winguard Snow G WH2 betrug am 1. September 40,39 Euro. Nach einem kurzfristigen Preissturz Anfang September blieb der Preis relativ stabil. Am 1. Oktober lag der Einkaufspreis bei 41,01 Euro. Der Bezugspreis stieg bis Mitte Oktober in kleinen Schritten bis zu 42,50 Euro. Seinen Höchststand erreichte der durchschnittliche Einkaufspreis mit 45,60 Euro am 23. Oktober. Am 1. November lag der Preis bei 44 Euro. Bis zum 30.11. (43,54 Euro) pendelte sich der Preis um die 43 Euro ein. Bei dem Goodride-Reifen aus der Qualitätskategorie “Günstige Marke” gab es die prozentual kleinste Preissteigerung im Auswertungszeitraum mit 5,9 Prozent. Mit einem durchschnittlichen Einkaufspreis von 34,95 Euro zu Beginn des Untersuchungszeitraums am 1. September blieb der Reifenpreis, abgesehen von einem kleinen Ausreißer nach unten, relativ stabil bis Ende September. Zum 1. Oktober stieg der Preis auf 35,79 Euro, der Spitzenwert wurde am 15. Oktober mit 37,01 Euro erreicht. Am 1. November betrug der Reifenpreis 36,55 Euro. Mit einer Zickzack-Entwicklung bis zum 30. November um die 36 Euro betrug der Reifenpreis am Ende des Erhebungszeitraums 36,32 Euro. Quelle: SAITOW AG

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top