fbpx

Erfolgreicher Leistungsschau-Start

Veröffentlicht am 30.06.2022
Tausende Entscheider aus Werkstatt und Handel nahmen an den beiden Hausmessen Stahlgruber und PV Live! im Essen und Leipzig teil, um sich über neue Produkte und Trends wie die Aftermarket-Elektrifizierung zu informieren. Mit insgesamt mehr als 150 Ausstellern präsentierte sich die Stahlgruber Gruppe im Mai auf zwei Messen und Fachkongressen. Neben der Abstimmung mit Lieferanten, Kunden und Interessierten wurde diesen ein breites Angebot an Fahrzeugteilen, Dienstleistungen, Innovationen und Brancheninformationen präsentiert. Stahlgruber und PV Automotive haben für den die Termine in Leipzig und Essen erstnals ein einheitliches Messelayout gewählt.

„Der Neustart der Messen nach der Pandemie-Pause war ein voller Erfolg. Mit dem neuen einheitlichen Messekonzept konnten wir Produkte, Dienstleistungen und Innovationen noch besser vermitteln“, sagt Frank Schöller, CEO der Stahlgruber Group. „Mit den beiden neuen Standorten Essen und Leipzig sind wir näher an unsere Kunden gerückt und die neuen Messetermine im Mai waren für sie ideal.“

Tausende Werkstätten- und Branchenentscheider besuchten die Messen an den neuen Standorten. Aussteller berichteten von vielen guten Gesprächen. Dies zeige die fachliche Qualität der Messebesucher. Auf beiden Messen waren Querschnitte aus einer breiten Produktpalette der Stahlgruber Gruppe ausgestellt.

Pionier der Elektrifizierung

Im Mittelpunkt des Interesses stand in diesem Jahr die Fahrzeugelektrifizierung. Bereits heute bietet die Stahlgruber Gruppe ihren Kunden ein breites Sortiment an Verschleißteilen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Dazu gehören mechanische Ersatzteile wie Bremsen, Radlager, Innenraumfilter, Scheibenwischer und Lenkungsteile. Auch in der Werkstattausstattung spielten in diesem Jahr Elektrofahrzeuge eine besondere Rolle. Das Angebot an spezifischen Produkten für die Arbeit in Elektrofahrzeugen reichte von Radträgern für Hebebühnen über Hochvolt-Diagnosegeräte bis hin zu Arbeitsschutzhandschuhen. Die Stahlgruber Gruppe will im Aftermarket von Elektrofahrzeugen eine führende Rolle einnehmen.

Die Werkstatt auf die Zukunft vorbereiten

Für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor sind ab dem 1. Januar 2023 zusätzliche Partikelmessungen im Rahmen der Abgasuntersuchung erforderlich. Messebesucher konnten sich über die neu entwickelten Messgeräte informieren, die im Herbst 2022 auf den Markt kommen. Auf dem Technologieforum wurden den Kunden wichtige aktuelle Themen in Vorträgen und Live-Demonstrationen vorgestellt. Ein Schwerpunkt war die Vorstellung der LKQ Academy, einer neuen umfassenden Plattform für Werkstattkundenschulungen mit kundennahen Online- und Vor-Ort-Kursen. Weitere Schwerpunkte waren die Frage, wie Hochvoltfahrzeuge, Partikelzähler und Werkstätten für die Zukunft gerüstet sein sollten. Die Stahlgruber Gruppe stand seinen Kunden als Sprach- und Handlungspartner zur Seite.

OPTIMAL, ERA und MPM mit umfassendem Angebot

Die Marken OPTIMAL, ERA und MPM waren ebenfalls vertreten. OPTIMAL präsentierte sein umfangreiches Teileprogramm für Bremsen, Lenkung und Fahrwerk. Der Elektrik- und Elektronikexperte ERA zeigte seine hochwertigen, zuverlässigen Starterbatterien aus europäischer Fertigung und der Schmierstoffspezialist MPM stellte sein neues Motoröl 0W-30 Premium Synthetic ESP-L mit optimierten Kaltlaufeigenschaften vor.

Außerdem wurden die Marken OPTIMAL, ERA und MPM ausgestellt. OPTIMAL präsentierte ein breites Sortiment an Teilen für Bremsen, Lenkung und Fahrwerk. ERA, der Elektro- und Elektronikexperte, zeigt eine hochwertige und zuverlässige Starterbatterie made in Europe, und MPM, Schmierölexperte, zeigte sein neues Motorenöl mit optimierten Kaltlaufeigenschaften 0W-30 Premium Synthetic ESP-L.

Kombination von Messe und Kongress

Im Rahmen der beiden Messen wurden Kunden auch zu einer Workshop-Konferenz in Leipzig und einer autofit-Konferenz in Essen eingeladen. Die interessanten Vorträge gaben neue Perspektiven und regten zum gemeinsamen Austausch über verschiedene Zukunftsthemen an. Dazu gehören zum Beispiel die Digitalisierung von Fahrzeugen und die damit verbundenen neuen Anforderungen an Werkstätten und Aftermarket. Im Fokus stand die Mobilität in Deutschland und weltweit, darunter aktuelle Entwicklungen im Bereich E-Fluids, einem Spezialöl für Elektrofahrzeuge.


Digitale und mobile Ausstellungsformate erfolgreich fortgesetzt

Parallel zu den Präsenzmessen wurden die im Vorjahr neu initiierten mobilen und digitalen Ausstellungskonzepte PV on tour, Stahlgruber Leistungsschau on tour und die „HOT WEEKS“ erfolgreich fortgesetzt. Die Stahlgruber Group bietet so ihren Kunden ein umfassendes Konzept, Produkte und Dienstleistungen sowohl hautnah als auch digital erleben zu können, sowie verschiedene Plattformen für den spannenden Austausch von Brancheninformationen und neuen Trends. Bereits am 24./25. September findet in Nürnberg die nächste Stahlgruber Leistungsschau statt. Quelle: STAHLGRUBER

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top