ATR-Trainingscamp Sieger stehen fest

Die Sieger des ATR Trainingscamps der Champs für 2020 stehen fest: Gratulation an Gerrit Hanke von Uwe Peschel GmbH in Hankensbüttel (erster Platz), Narek Hakobyan von Auto Service Center Robertson in Versmold (zweiter Platz) und Sam Shortland von Haupt Automobile in Lauenburg (dritter Platz). Die drei, wie auch alle anderen der 19 qualifizierten Finalisten, zählen mit ihrem Erfolg zu den besten Nachwuchsmechatronikern Deutschlands. Das Camp ist kostenlos und offen für Auszubildende ab dem zweiten Lehrjahr aus allen freien Mehrmarken-Werkstätten in Deutschland.

„So ein Wettbewerb ist in Deutschland einmalig“, sagte Thomas Kleist, Vertriebsleiter bei Matthies, zu Beginn des Finales. Er begrüßte stellvertretend für die ATR-Gesellschafter die Teilnehmer.

Strenge Sicherheitsauflagen

Nach dem erfolgreichen Start des ATR-Nachwuchsförderprogramms im vergangenen Jahr mit sehr hohen Anmeldezahlen, verzögerten sich die Termine 2020 aufgrund der Corona-Pandemie. Unter strengen Hygiene- und Sicherheitsanforderungen fand das Finale jedoch vom 24. bis 25. September in den Räumlichkeiten der Schulungsorganisation Trainmobil in Hamburg statt. So galt während der Gruppenarbeit Maskenpflicht, nur am eigenen Platz konnten die Teilnehmer den Mund-Nasen-Schutz abnehmen.

Aktueller Themenschwerpunkt

Schwerpunktthema des Trainingscamps der Champs 2020 war die Fahrzeugelektronik. Die Teilnehmer bewiesen sich etwa in den Bereichen der Elektronikgrundlagen, Motorelektronik (Benzin/Diesel), Bordnetzelektronik und Lichttechnik. Fragt man die Finalisten, geht es beim Trainingscamp der Champs vor allem ums Dazulernen und den Austausch mit den Kollegen.

„Hier werden Themen noch detaillierter erklärt als in der Berufsschule“, so Final-Gewinner Gerit Hanke.

Nicht nur die Finalisten, sondern auch viele andere Auszubildende in ganz Deutschland konnten diesen Austausch in zahlreichen Schulungen nutzen. Dort qualifizierten sich die Finalteilnehmer in den Verkaufshäusern der ATR-Gesellschafter STAHLGRUBER, PV Automotive und Matthies.

Erfolgsformat

„Mit dem Trainingscamp der Champs begegnen wir den Nachwuchsproblemen unserer Branche“, sagt Edith Pisching, verantwortlich für Marketing und Corporate Communication bei der ATR. „Das Camp hilft den Auszubildenen dabei, sich mit Blick auf die wichtigen Entwicklungen der Branche auf ihren Arbeitsalltag vorzubereiten. Wir sind sehr froh, dass dieses Format trotz der schwierigen Situation um Covid-19 stattfinden konnte.“

Die Teilnehmer am Siegerevent lädt Sponsor Hella im kommenden Jahr als Belohnung zu einem zweitägigen Aufenthalt in Lippstadt ein. Dort winkt unter anderem eine Führung durch Europas größten Lichtkanal. Auch im kommenden Jahr soll das Camp der Champs wieder stattfinden. Die Termine werden demnächst veröffentlicht. Quelle: ATR

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top