Digitale Messe der Autopromotec 2020

Die digitale Veranstaltung, die für den 10. Dezember 2020 geplant ist, findet in einer virtuellen Umgebung statt, in der sich Unternehmen des Kfz-Ersatzteilmarktes, internationale Betreiber und Experten treffen, um Ideen, Projekte und Visionen über die Zukunft des Sektors auszutauschen.

Die Autopromotec-Konferenz entwickelt sich weiter und wird zur Futurmotive – Digital Expo und Konferenz. Am 10. Dezember 2020 werden Unternehmen der Branche und internationale Experten in einer virtuellen Arena Ideen, Projekte und Zukunftsvisionen im Rahmen einer Veranstaltung austauschen, die von den Veranstaltern der internationalen Fachmesse für Automobilausrüstung und Aftermarket konzipiert und koordiniert wird. Ziel des Projekts Futurmotive – Digital Expo and Conference ist es, die Vernetzung und Interaktion zwischen den verschiedenen Akteuren der Automobilindustrie und der neuen Technologien angesichts des sich wandelnden wirtschaftlichen Szenarios zu fördern.

„Die Auswirkungen der Pandemie auf die Automobilindustrie, die nach Meinung einiger Analysten die technologische Entwicklung des Sektors hätte verlangsamen müssen, haben die innovativen Prozesse nicht wirklich beeinträchtigt“, sagte Renzo Servadei, CEO von Autopromotec.

 

„Themen wie die vernetzte Mobilität, die Kreislaufwirtschaft, die Anwendung von Software künstlicher Intelligenz auf Fahrzeuge und die Digitalisierung von Werkstätten und Vertriebsnetzen sind die Schlüsselelemente, um das wirtschaftliche Szenario für die nahe Zukunft zu skizzieren. Diese Themen bilden die Grundlage, auf der wir das Projekt Futurmotive aufgebaut haben: Ziel ist es, die Teile-, Ausrüstungs- und Reifenbranche einzubeziehen, um Wissen zu verbreiten, bestehende Geschäftsbeziehungen zu stärken und neue aufzubauen. Eine digitale Veranstaltung im Dezember, die es den Unternehmen des Kfz-Ersatzteilmarktes ermöglicht in Kontakt zu bleiben, während auf die große ‚physische‘ Veranstaltung gewartet wird, die für Mai 2022 geplant ist.“

Virtuelle Expertenvorträge

Futurmotive von Autopromotec findet in einer interaktiven virtuellen Umgebung statt, in der die Teilnehmer mehrere von internationalen Gästen animierte Reden verfolgen können, gefolgt von Workshops zur Vertiefung der Themen, in denen sich Vertreter von Unternehmen der Branche treffen. Die Vorträge von Experten und Akteuren der Automobilindustrie werden in einem virtuellen Studio gehalten und befassen sich mit Fragen der Mobilität und der neuen Technologien, der ökologischen Nachhaltigkeit der Branche und den neuen Szenarien, die sich seit der Ausbreitung der Pandemie eröffnet haben.

Die Veranstaltung bietet eine Reihe von nützlichen Terminen zur Analyse aktueller Themen, um so die Grundlagen für ‚die neuen 20er Jahre‘ in der Automobilindustrie zu legen. Auch den Geschäftsbeziehungen wird viel Platz eingeräumt: Die Sponsoren werden in ihren virtuellen Ständen präsent sein, von denen aus nicht nur auf das von jedem Unternehmen zur Verfügung gestellte Material zugegriffen werden kann, sondern auch die Möglichkeit besteht, über Chat und Videokonferenzen direkt mit den Handelsvertretern zu kommunizieren. Quelle: Autopromotec

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top