fbpx

Tesla Y Offroad: delta4x4 trimmt den Stromer auf Gelände

Veröffentlicht am 19.01.2023
Gut, ausgelegt ist der Model Y als SUV oder zumindest Crossover. So richtig Gelände kann der Stromer aber nicht. Das ändert sich nun: delta4x4 bringt den Tesla Y Offroad raus…

Ohne Laut und Emission durch den Wald oder die Wüste? Das geht – dank delta4x4 aus Unterumbach. Die Bayern schärfen kurzerhand den Edelstromer Tesla Model Y. Und zwar auf Gelände. Hierzu verpasst delta4x4 dem Ami erst mal ein brandneu entwickeltes Suspension Distance Kit, das den Crossover um rund 35 mm anhebt.

Tesla Y Offroad by delta4x4

Dazu bekommt das E-Auto eine Spurverbreiterung. Ergebnis: gut 8 cm mehr Höhe sowie vor allem rund 22 cm Bodenfreiheit. Damit liegt der „Y“ tatsächlich auf dem Niveau des Lada Niva.

Zumal delta4x4 dem Stromer Continental-Gummis in 265/45R20 mit dem Cross Contact ATR Profil aufzieht. Jener Walzen verspricht Komfort auf der Straße ebenso wie optimale Haftung auf Waldwegen, Wiesen oder im Schlamm. Wegen den breiteren Reifen schraubt delta4x4 außerdem eigens entwickelte Radhausverbreiterungen an, die den Tesla Y Offroad 60 mm breiter machen.


Für eine gewisse „Expeditions-Tauglichkeit“ bekommt der Stromer obendrein einen soliden Dachträger. Dieser taugt zum Beispiel für Sandbleche, Sandschaufeln, Kanister oder ein Dachzelt. Am Dachträger montiert der Tuner zudem PIAA LED Zusatz-Scheinwerfer. Weitere vier PIAA Scheinwerfer finden in der Stoßstange Platz. Bild: RDN-PR / delta4x4

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top