fbpx

Beissbarth GmbH: Sanierung tritt in entscheidende Phase ein

Veröffentlicht am 03.11.2022
Zum 01.07.2022 wurde auf Antrag der Beissbarth GmbH eine vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. Inzwischen ist am 1. Oktober 2022 das Eigenverwaltungsverfahren angelaufen. Der von Beissbarth selbst initiierte Restrukturierungsprozess zielt auf eine strategische und finanziell vorausschauende Neuausrichtung des Unternehmens mit neuen Investoren ab.

Auch nach Einleitung des Eigenverwaltungsverfahrens läuft das Unternehmen derzeit uneingeschränkt weiter. Trotz angespannter Lieferkette kann die Beissbarth GmbH ihre Kunden weiterhin beliefern. Seit Oktober werden die Gehälter der Mitarbeiter der Beissbarth GmbH wieder vollständig vom Unternehmen aus den laufenden Umsätzen bezahlt.

Beissbarth mit guter Marktpositionierung zuversichtlich

Der im Juli gestartete M&A-Prozess bestätigt dabei die gute Marktpositionierung von Beissbarth. Das Unternehmen befindet sich derzeit in aussichtsreichen Akquisitionsgesprächen mit mehreren strategischen Stakeholdern. Der Verkaufsprozess soll bis Ende dieses Jahres erfolgreich abgeschlossen werden.

Nachdem sich Beissbarth in der Endphase seines M&A-Prozesses befindet, wird der bisherige CFO und Geschäftsführer Thomas Visel das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen verlassen, um als Unternehmensberater tätig zu werden. Zuvor hat er als Interim CFO und Managing Director mit Managing Director und CEO Gary Palmer den Restrukturierungsprozess begleitet und den Eigenverwaltungs- und M&A-Prozess initiiert.


Geschäftsführer Gary Palmer, CRO Jean-Olivier Bogosian und Treuhänder Dr. Matthias Hoffmann begleiten die selbstgesteuerten Abläufe des M&A-Prozesses und führen das Unternehmen gemeinsam mit den Investoren in die Zukunft. Quelle: Beissbarth

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top