fbpx

Webasto und Guardian Glass liefern beschichtetes Glas

Veröffentlicht am 03.07.2024

Webasto, ein führender Anbieter von Dachsystemen für Fahrzeuge, und Guardian Glass, ein weltweit bedeutender Glashersteller, haben eine neue Zusammenarbeit bekannt gegeben. Guardian Glass wird eine speziell beschichtete Glaslösung aus der SilverGuard™-Produktlinie für Webastos erste Hochleistungs-Panorama-Schiebedächer liefern. Diese neue Technologie zielt darauf ab, Komfort und Effizienz in modernen Fahrzeugen, insbesondere in Elektrofahrzeugen, zu maximieren.


Guardian Glass und Webasto: Eine starke Partnerschaft

Die Kooperation zwischen Guardian Glass und Webasto stellt einen wichtigen Meilenstein für beide Unternehmen dar. Guardian Glass liefert eine innovative Glaslösung, die eine niedrig reflektierende Beschichtung auf der Innenfläche des Dachglases mit einer Sonnenschutzbeschichtung auf der Zwischenschicht kombiniert. Diese fortschrittliche Technologie bietet sowohl verbesserten Sonnenschutz als auch hervorragende Wärmedämmung, was besonders für Elektrofahrzeuge von großer Bedeutung ist.

Webasto, bekannt für seine hochwertigen Dachsysteme, plant die Integration dieser neuen Glaslösungen in seine Panorama-Schiebedächer. Diese Partnerschaft wird als bedeutend angesehen, da die innovativen Beschichtungen von Guardian es ermöglichen, noch in diesem Jahr mit der Serienproduktion der ersten Hochleistungs-Panoramadächer zu beginnen. Diese neuen Dachsysteme sollen den Innenraumkomfort erhöhen und gleichzeitig die Energieeffizienz der Fahrzeuge verbessern.

Vorteile der neuen SilverGuard™-Technologie

Die von Guardian Glass entwickelte SilverGuard™-Technologie bringt zahlreiche Vorteile für die Automobilindustrie. Die spezielle Beschichtung reduziert die Wärmeabstrahlung und minimiert gleichzeitig die solare Wärmeeinstrahlung. Diese Eigenschaften führen zu einer besseren Temperaturregulierung im Fahrzeug, was besonders für Elektrofahrzeuge von Vorteil ist, da diese keine Abwärme eines Verbrennungsmotors nutzen können. Die Effizienz der Heiz- und Kühlsysteme ist entscheidend für die Batterielebensdauer und damit für die Reichweite des Fahrzeugs.

Die innovativen Beschichtungen von Guardian Glass ermöglichen eine klare Sicht durch das Dachglas von Webasto, ohne die Wärmedämmung zu beeinträchtigen. Dies ist besonders wichtig für Fahrzeuge mit großen Dachgläsern, die einen weiten Blick nach außen erlauben sollen. Zudem unterstützen diese Beschichtungen die Integration besonderer Funktionen in Webasto-Produkte, wie z.B. Umgebungslicht, Lichteffekte, schaltbare Verglasungen oder Solarzellen.

Das Guardian-Werk in Bascharage, das über einen der energieeffizientesten Öfen des Unternehmens verfügt, hat bereits mit der Auslieferung von Prototypen begonnen. Die Serienproduktion der neuen SilverGuard-Glaslösungen wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 anlaufen. Die geografische Nähe des Werks zu Webasto Luxemburg trägt zur Effizienz der Produktion und Lieferung dieser Produkte bei.

Die Zukunft der Automobilverglasung

Guus Boekhoudt, Executive Vice President von Guardian Glass, betont die Bedeutung der Partnerschaft mit Webasto. Er sieht den internationalen Erfolg von Webasto als Anbieter führender Fahrzeugdächer als eine große Chance für beide Unternehmen. Guardian Glass ist bestrebt, seine fortschrittliche Technologie und sein Know-how im Bereich Automobilglas in zukünftige Anwendungen einzubringen und so die Zusammenarbeit weiter zu stärken.

Guardian Glass, eine bedeutende Geschäftseinheit von Guardian Industries, gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Floatglas sowie beschichtetem und verarbeitetem Glas. In seinen 24 Floatglasanlagen weltweit produziert Guardian Glass hochleistungsfähige Gläser für die Außen- und Innenarchitektur sowie für den Transport und technische Produkte. Das Glas von Guardian findet sich in Wohn- und Geschäftshäusern, Fahrzeugen und einigen der bekanntesten architektonischen Wahrzeichen der Welt.

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Guardian Glass arbeitet kontinuierlich an der Entwicklung neuer Glasprodukte und -lösungen. Mit dem Einsatz modernster Technologien zeigt das Unternehmen seinen Kunden, welche innovativen Möglichkeiten im Bereich Glas realisierbar sind.

Innovation im Produktionsprozess

Die Implementierung der SilverGuard™-Technologie in die Produktion von Webasto stellt nicht nur einen technologischen Fortschritt dar, sondern auch eine Verbesserung der Produktionsprozesse. Das Guardian-Werk in Bascharage, das als eines der energieeffizientesten Werke des Unternehmens gilt, spielt eine zentrale Rolle bei der Herstellung dieser hochmodernen Glaslösungen. Die strategische Lage des Werks in der Nähe von Webasto Luxemburg ermöglicht eine optimierte Lieferkette, wodurch Produktionszeiten verkürzt und Transportkosten gesenkt werden können. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen zeigt, wie durch die Nähe der Produktionsstandorte Synergien geschaffen werden, die zu einer effizienteren und umweltfreundlicheren Produktion führen.

Guardian Glass setzt in seinen Produktionsstätten auf fortschrittliche Technologien und nachhaltige Praktiken, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Der energieeffiziente Ofen in Bascharage ist ein Beispiel für die Bemühungen des Unternehmens, den Energieverbrauch zu senken und gleichzeitig die Produktqualität zu maximieren. Durch den Einsatz von Recyclingmaterialien und die Minimierung von Abfallstoffen trägt Guardian Glass dazu bei, die Umweltbelastung zu reduzieren und nachhaltige Lösungen für die Automobilindustrie zu entwickeln.

Marktpotenzial und zukünftige Entwicklungen

Das Potenzial der neuen SilverGuard™-Technologie geht weit über den aktuellen Einsatz in Panoramadächern hinaus. Die Automobilindustrie steht vor einem grundlegenden Wandel, wobei der Trend zu Elektrofahrzeugen und nachhaltigen Mobilitätslösungen immer stärker wird. Guardian Glass und Webasto sind gut positioniert, um von diesem Wandel zu profitieren und neue Marktsegmente zu erschließen. Die fortschrittliche Verglasungstechnologie könnte in Zukunft auch in anderen Fahrzeugbereichen, wie Seiten- und Heckscheiben, Anwendung finden, um den Komfort und die Energieeffizienz weiter zu steigern.

Darüber hinaus eröffnet die kontinuierliche Weiterentwicklung der Glastechnologie neue Möglichkeiten für die Integration zusätzlicher Funktionen. Beispielsweise könnten zukünftige Glaslösungen nicht nur zur Temperaturregulierung beitragen, sondern auch als Träger für digitale Displays oder Augmented Reality Anwendungen dienen. Die Integration von Sensoren und Elektronik in die Glasoberflächen könnte die Fahrzeuge der Zukunft noch intelligenter und vernetzter machen.

Guardian Glass und Webasto arbeiten bereits an weiteren Projekten, um die Grenzen der Technologie zu erweitern und neue Standards in der Automobilverglasung zu setzen. Die enge Zusammenarbeit und der kontinuierliche Austausch von Know-how zwischen den beiden Unternehmen tragen dazu bei, innovative Lösungen zu entwickeln, die den steigenden Anforderungen der Automobilindustrie gerecht werden.

Fazit

Die Zusammenarbeit zwischen Guardian Glass und Webasto markiert einen bedeutenden Fortschritt in der Entwicklung moderner, energieeffizienter Fahrzeugverglasungen. Die neue SilverGuard™-Technologie bietet zahlreiche Vorteile für die Automobilindustrie, insbesondere für Elektrofahrzeuge. Durch die Kombination von niedrig reflektierenden Beschichtungen und Sonnenschutzbeschichtungen wird die Effizienz der Heiz- und Kühlsysteme im Fahrzeug verbessert, was zu einer längeren Batterielebensdauer und einer höheren Reichweite führt.


Die innovative Glaslösung von Guardian Glass ermöglicht es Webasto, Panorama-Schiebedächer zu produzieren, die nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch funktional und energieeffizient sind. Diese Partnerschaft zeigt, wie durch die Zusammenarbeit von führenden Unternehmen in der Glas- und Automobilindustrie bedeutende Fortschritte erzielt werden können, die den Komfort und die Effizienz moderner Fahrzeuge verbessern. Quelle: Guardian Glass

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top