fbpx

JMS stellt Toyota GT86 auf Barracuda Tzunamee EVO-Felgen

Veröffentlicht am 15.09.2022
Vor fast zehn Jahren rollte der Toyota GT86 auf den Markt. Somit ein Sportcoupé, das nicht nur schnittig, sondern außerdem bezahlbar war. Eben dieses stellt JMS nun auf Barracuda-Räder.

2012 öffnete Toyota mit dem GT86 ein neues Kapitel. Ein kompakter Sportler mit Boxermotor, den sich zudem Otto Normal leisten konnte. Mehr noch: Der Boxer war als freidrehender Sauger mit richtig Sound ausgelegt. Davon ab versprach der Japaner dank manuellem Getriebe und Heckantrieb ein herrlich puristisches Fahrerlebnis. 2021 folgte zwar die zweite Generation, doch gibt es den GR86 bei uns in Europa wohl nur für zwei Jahre. Sowie nur in limitierter Auflage.

Toyota GT86 auf Barracuda 18-Zöllern

Also hat sich JMS Fahrzeugteile der alten Generation angenommen. Logisch, dass diese erst mal neues Schuhwerk bekommt. Und zwar Tzunamee EVO-Felgen der hauseigenen Marke Barracuda. Die 18-Zöller zeigen ein cooles Sonderfinish in Flash Gold und sind mit Continental-Reifen in 225/40R18 gummiert.

Passend dazu legt JMS den Japaner tiefer. Möglich macht das ein ST X-Gewindefahrwerk, dass den Toyota GT86 vorn wie hinten um rund 40 mm absenkt. Außerdem bekommt der Japan-Renner einen satteren Sound. Hierzu verbaut JMS eine Abgasanlage von Milltek, natürlich samt TÜV-Zulassung. Ansonsten bleibt alles beim alten…


Bild: XMedia / JMS Fahrzeugteile GmbH

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top