fbpx

ContiConnect steigert Flotteneffizienz bei der Reifenwartung

Veröffentlicht am 01.08.2022
Die Transportbranche steht mehr denn je unter enormem Kostendruck. Ein hocheffizientes Flottenmanagement ist eine der Grundvoraussetzungen für Logistikunternehmen, um in einem wettbewerbsintensiven Umfeld bestehen zu können und erfolgreich zu sein. Mit seiner innovativen Reifenmanagementlösung ContiConnect bietet Continental Kunden ein umfassendes Portfolio für das Reifenbestandsmanagement an. Das System bietet maßgeschneiderte Angebote für ein effizientes, praktisches, nachhaltiges und vorausschauendes Flottenmanagement an. Continental bietet eine vollständige Palette von Standards zur Messung von Reifendruck und -temperatur sowie zu einem späteren Zeitpunkt eine erweiterte Version an, die eine Reihe zusätzlicher Daten wie Profiltiefe und Reifenzustand erfassen kann.

Vorausschauende Reifenwartung und datengesteuerte Reifendiagnose

Anfang des Jahres 2022 hat Continental damit begonnen, Bestandskunden in das neue System zu integrieren.

„Mit der erfolgreichen Migration der Bestandskunden in das überarbeitete ContiConnect haben wir den Grundstein für ein zukunftsorientiertes Reifenbestandsmanagement gelegt. Die neue On-Site App bringt ContiConnect 2.0 direkt auf das Smartphone des Nutzers und steigert damit die Benutzerfreundlichkeit erheblich. Mit der Driver App, der On-Site App und dem neuen Webportal bietet Continental für jeden Zweck und jeden Nutzer genau die richtige Lösung“, teilt Ralf Benack, Leiter Fleet Solutions EMEA bei Continental, mit.

Spediteure profitieren von reduzierten Kosten, Zeitersparnis und damit höherer Flotteneffizienz, da Wartungstermine und Workshops im Voraus geplant werden können. Dies hilft, unbeabsichtigte Ausfälle zu vermeiden und Fahrzeugausfällen vorzubeugen.

„Da ContiConnect eine bessere Reifenwartung ermöglicht, können die Flotten Kraftstoff einsparen und einen vorzeitigen Reifenwechsel sowie Pannen auf der Straße vermeiden, was zu einer Reduzierung der CO₂-Emissionen führt“, erläutert Benack die weiteren Vorteile.

ContiConnect 2.0 steigert die Planbarkeit der Prozesse

Bewährt hat sich ContiConnect 2.0 in der Praxis bereits bei ausgewählten Testkunden.

„Das neue Portal ist übersichtlicher und einfacher zu lesen, und die Probleme werden deutlicher dargestellt. Das ist super für uns in unserem hektischen Geschäft. Wir sind in der Lage, alle wichtigen Informationen, die wir brauchen, schnell zu filtern, um sie an die Werkstatt weiterzuleiten und mit den Vorbereitungen für die Reifenreparatur zu beginnen. Es sieht nach einer einfachen Verbesserung aus, ist für uns aber von enormem praktischem Nutzen“, erläutert der technische Fuhrparkleiter Paul Broker von G.Webb.

G.Webb ist eine Spedition für Massengüter mit Sitz in Cambridgeshire in Großbritannien. Als langjähriger Anwender von Continental Digital Solutions verfügt das Unternehmen über das Wissen und die praktische Erfahrung, um Continental in der kritischen Phase der Systementwicklung zu unterstützen.


„Das Continental-Digital-Solutions-Paket hat unsere gesamte Arbeitsweise verändert. Wir haben heute nur noch selten Reifenpannen, während das früher häufig der Fall war“, ergänzt Broker.

So ist insbesondere die Auslastung der Werkstätten wesentlich planbarer geworden. Die Ergänzung um Reifendaten wie Profiltiefe, Restlaufleistung und dem allgemeinen Zustand des Reifenmaterials machen eine weitere Optimierung der Arbeitsabläufe möglich. Quelle: Continental

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top