fbpx

Mansory entwickelt neues Softkit für Ferrari F8 Tributo

Veröffentlicht am 28.05.2022
Okay, ein Ferrari hat Tuning nicht nötig. Eigentlich. Manchmal ist die Veredlung aber durchaus gelungen. Das zeigt Mansory mit einem brandneuen Softkit für den Ferrari F8 Tributo.

Mansory verpasst dem F8 Tributo – neben dem bekannten Komplettumbau – ein Softkit. Dieses passt dem Coupé ebenso wie dem Spider (Cabrio). Der Tuner aus dem bayerischen Brand hat jedenfalls ganze Arbeit geleistet, die Veredlung ist angenehm dezent. Freilich kein Wunder, besteht das Softkit doch nur aus diversen Karosserie-Applikationen aus Carbon. Ebenfalls erhältlich ist eine neue Rad-Reifen-Kombi und natürlich eine Leistungssteigerung.

Ferrari F8 Tributo: mehr Look, mehr Power

Doch zuerst zur Optik. Erhältlich sind eine Frontlippe, Seitenschweller, Flaps für vorn wie hinten, Kappen für die Spiegel sowie Verkleidungen für die Luftauslässe. Außerdem eine Spoilerlippe und ein Heckdiffusor. Alle Add-ons sind einzeln oder im Paket zu haben.

Als neue Räder stehen Schmiedefelgen aus Aluminium des Typs YT.5 parat. Diese messen 21 Zoll vorn bzw. 22 Zoll hinten und sind mit Walzen in 235/30/21 (vorn) und 335/25/22 (hinten) bestückt. Zuletzt schärft Mansory den V8 des Ferrari F8 Tributo. Leistet dieser ab Werk 720 PS bei 770 Nm, kitzelt der Tuner 880 PS sowie 960 Nm aus den acht Zylindern. So gelingt der Sprint von null auf Tempo 100 nun in 2,6 statt 2,9 Sekunden. Die Vmax steigt von 340 auf 354 km/h.


Bild: ac.maenner / Mansory

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top