fbpx

TEMOT wächst weiter in Spanien

Veröffentlicht am 13.05.2022
TEMOT International hat seine Präsenz auf dem spanischen Ersatzteilmarkt mit der Inklusion von Portomotor, einer Unternehmensgruppe in Familienbesitz, weiter ausgebaut. Der neue TEMOT-Gesellschafter ist auf Ersatzteile für Nutzfahrzeuge spezialisiert und wurde 1984 gegründet. Portomotor ist einer der führenden Anbieter in Galicien.

Wer ist Portomotor?

Die Portomotor-Gruppe hat ihren Sitz in Narón in der Provinz A Coruña im Nordwesten Spaniens und umfasst drei Unternehmen: Portomotor SLU, Pontemotor SLU und Portomotor Santiago SL. Neben Náron betreibt die Gruppe zwei Niederlassungen in den strategischen Städten Santiago, Pontevedra, Porriño und Ourense. Außerdem unterhält sie zwei Werkstätten, die Reparaturen an Lkw und Industriefahrzeugen durchführen.

Das Portfolio von Portomotor umfasst nahezu alle Produkte, die für den professionellen Nutzfahrzeugservice benötigt werden, darunter Motoren, Kupplungen und Getriebe, Beleuchtung, Lenkung und Aufhängung, Bremsen, Abgasanlagen und Klimaanlagen. Das Sortiment umfasst auch Filter, Öle, Fette und Kühlmittel sowie Werkzeuge. Marken wie Exide, Knorr-Bremse, ZF, Mann Filter, Hummel, TRW, Schaeffler, Mahle, Hella, Valeo, TRW und viele mehr garantieren höchste Qualität. Darüber hinaus berät Portomotor seine Kunden bei der Auswahl von geeigneten Flottenmanagement- und Navigationslösungen.

Spanien als wichtiger Markt

Mit 40 Mitarbeitern erwirtschaftet die Gruppe einen Jahresumsatz von rund 10,5 Millionen Euro. Dank einer Lagerfläche von mehr als 10.000 Quadratmetern, einem ständigen Lagerbestand von mehr als 100.000 Referenzen und einer Flotte von 20 Lieferfahrzeugen bietet sie eine schnelle und zuverlässige Lieferung innerhalb des Hauptabsatzgebiets im Nordwesten Spaniens und ist darüber hinaus in der Lage, die gewünschten Produkte innerhalb von 24 Stunden überall auf der Iberischen Halbinsel zu liefern.

Spanien ist ein äußerst wichtiger Markt. In den letzten zehn Jahren ist der Fahrzeugbestand um zwölf Prozent gewachsen. Heute sind hier rund 29,7 Millionen Fahrzeuge zugelassen, davon 25,17 Millionen Pkw. 614.000 schwere Nutzfahrzeuge müssen regelmäßig gewartet werden. Fotios Katsardis, Präsident und CEO von TEMOT International, kommentiert:


„In diesem gleichermaßen herausfordernden wie vielversprechenden Marktumfeld ist es großartig, die Portomotor-Gruppe zu unseren Aktionären zu zählen. Sie verfügt über alle Tugenden eines familiengeführten Aftermarket-Unternehmens und hat sich durch Zuverlässigkeit, Kompetenz, Kundenorientierung, Serviceorientierung und ein breites, qualitativ hochwertiges Portfolio ein hohes Ansehen bei ihren Kunden erworben. Wir freuen uns darauf, diese Erfolgsgeschichte gemeinsam fortzuschreiben und den Kunden noch mehr Vorteile zu bieten.“

Quelle: TEMOT International

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top