fbpx

In Europa werden Fahrzeuge immer älter

Veröffentlicht am 30.03.2022
Das Fahrzeugalter ist eine wichtige Kennziffer für den Aftermarket. Neben den Parametern Neuzulassungen und Fahrzeugbestand (siehe auch „Der Fahrzeugbestand wächst in Europa„) ist die Kennziffer durchschnittliches Fahrzeugalter wichtig bei der Betrachtung der Marktsituation in einem spezifischen Land. Je älter also die Fahrzeuge sind, sind Wartung und Reparaturen häufiger. Dies bedeutet auch, dass im Verhältnis zu Märkten mit einem jüngeren Fahrzeugbestand, der unabhängige Aftermarket mehr Marktanteile hat.

Wie ist das Fahrzeugalter in Europa?

Nach Angaben vom Verband ACEA sind die Autos in der EU  jetzt im Durchschnitt 11,8 Jahre alt. Litauen und Rumänien haben die ältesten Fahrzeugflotten mit Fahrzeugen, die fast 17 Jahre alt sind. Die jüngsten Personenkraftwagen befinden sich in Luxemburg (6,7 Jahre). Im Vergleich zum Jahr 2017 ist das Fahrzeugalter in den Ländern Österreich, Ungarn und Polen gesunken. Eine detaillierte Übersicht folgt. Weitere Zahlen und Daten wie beispielhaft die Neuzulassungen, Fahrzeugbestand und Werbe-Daten finden Sie in der Kategorie Daten.

Chart by Visualizer

Wie ist das Fahrzeugalter im Nutzfahrzeugmarkt in Europa?

Das Durchschnittsalter der leichten Nutzfahrzeuge in der EU liegt bei 11,9 Jahren. Von den vier großen Märkten der EU Märkten der EU hat Italien die älteste Transporterflotte (13,8 Jahre), dicht gefolgt von Spanien (13,3 Jahre). Lkw sind in der Europäischen Union im Durchschnitt 13,9 Jahre alt. Mit einem Durchschnittsalter von 21,4 Jahren, Griechenland hat die älteste Lkw-Flotte, während die jüngsten in Luxemburg (6,7 Jahre) und Österreich (7 Jahre).


Die Busse auf den Straßen der EU sind im Durchschnitt 12,8 Jahre alt. Mit einem Alter von über 19 Jahren sind die griechischen Busse die ältesten in der Region. Nur sechs Länder in der Europäischen Union haben eine Busflotte, die jünger ist als als 10 Jahre alt ist

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top