fbpx

MANN-FILTER: Premium für synthetische Kraftstoffe

Veröffentlicht am 04.03.2022
Der Klimawandel stellt eine der größten Gefahren für die Menschheit dar und erfordert schnelles Handeln. Rund 18 Prozent des weltweiten Ausstoßes von klimaschädlichem CO2 stammte im Jahr 2018 aus dem Straßenverkehr. Nach Prognosen des Verbandes der Autoindustrie (VDA) werden 2025 weltweit immer noch deutlich mehr als 75 Prozent aller Pkw mit einem konventionellen Antrieb ausgestattet sein. Um den Klimazielen des Pariser Abkommens gerecht zu werden, müssen auch die CO2-Emissionen des Pkw-Verkehrs deutlich gesenkt werden. Hier können synthetischen Kraftstoffe einen Beitrag leisten. Synthetische Kraftstoffe können nachhaltig aus Biomasse – beispielsweise Stroh – oder organischen Abfällen wie altem Pflanzenöl hergestellt werden. Von E-Fuels spricht man, wenn der synthetische Kraftstoff mittels erneuerbarem Strom aus Wasser und beispielsweise Kohlendioxid erzeugt wird. Mit synthetischen Kraftstoffen lassen sich herkömmliche Benziner und Diesel klimagasneutral betreiben.

Die Premium Marke MANN-FILTER des weltweiten Filtrationsexperten MANN+HUMMEL bietet bereits heute verschiedene Kraftstofffilter für Pkw, die kompatibel mit synthetischen Kraftstoffen sind. Dr. Björn Schmid, Director Material Development bei MANN+HUMMEL erläutert:

„Synthetische Kraftstoffe können aggressiv auf einige Typen von Elastomer-Dichtungen wirken und Weichmacher aus dem Dichtungsring des Kraftstofffilters herauslösen. Dadurch kann eine Dichtung bis zu zehn Prozent ihres Volumens verlieren. Dies kann im ungünstigsten Fall sogar so weit gehen, dass Kraftstoff ausfließt und der Filter sich während des Fahrbetriebs lösen kann.“

In Serie für verschiedene Fahrzeughersteller

Die Dichtungswerkstoffe in den MANN-FILTER Kraftstofffiltern für synthetische Kraftstoffe nach DIN EN 15940, sind geprüft, für den Einsatz bestens geeignet und besitzen entsprechende OE-Freigaben. Sie sorgen für einen dauerhaften Halt und für eine vollständige Abdichtung des Filters.

MANN+HUMMEL fertigt diese hocheffizienten Kraftstofffilter bereits in Serie für verschiedene Fahrzeughersteller. Im unabhängigen Ersatzteilmarkt ist beispielsweise der MANN-FILTER PU 11 001 z Kit für die Mercedes-Benz C-, E- und S-Klasse in Erstausrüstungsqualität erhältlich. Der innovative Filter mit einer gekapselten Glasfasermischlage erzielt einen Abscheidegrad von mehr als 99,7 Prozent bei vier Mikrometer großen Partikeln (nach ISO 19438). Zum Vergleich: Diese Partikel sind bis zu 18 Mal kleiner als ein menschliches Haar. Der PU 11 001 z hält damit 997 von 1.000 anströmenden Partikeln zurück. Dies ist nur einer der MANN-FILTER Kraftstofffilter für synthetische Kraftstoffe und das Programm wird konsequent weiter ausgebaut.


„Die Mobilität der Zukunft wird sicherlich aus einem Mix verschiedener Antriebstechnologien bestehen und flüssige Kraftstoffe werden noch länger erforderlich sein, etwa im Bereich der Pkw-Bestandsflotte. Hier können synthetische Kraftstoffe einen ergänzenden Beitrag für effektiven Klimaschutz im Verkehr leisten“, so Schmid.

Um den bevorstehenden Herausforderungen zu begegnen, entwickeln Fachleute von MANN+HUMMEL die Filter von morgen in den Fahrzeugen von heute. Denn auch in Zukunft sollen Kunden sich verlassen können auf: MANN-FILTER – Perfect parts. Perfect service. Quelle: MANN+HUMMEL

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top