Continental auf der IAA MOBILITY 2021

Veröffentlicht am 02.09.2021

„Safe. Connected. Convenient. Driving the future of mobility for 150 years.“ – unter diesem Motto präsentiert sich Continental auf der IAA MOBILITY in München. Mit seiner Erfahrung aus eineinhalb Jahrhunderten stellt das Technologieunternehmen intelligente Lösungen für die sichere und nachhaltige Mobilität der Menschen und den Transport von Gütern vor. Die neuesten Continental-Technologien und Innovationen können die Messebesucher sowohl vor Ort in der Halle B1 (Stand C20) als auch virtuell erleben. Zum Start der Messe am 6. September 2021 findet von 11:25 bis 11:40 Uhr ein Pressebriefing mit dem Vorstandsvorsitzenden Nikolai Setzer statt.

Auf der IAA MOBILITY präsentiert das Unternehmen sein Technologieportfolio unter dem Dach zweier Zukunftsthemen: die Superrechner im Auto und das automatisierte Fahren.

„Wir werden Fahrzeuge nicht einfach nur fahren, wir werden sie auch erleben“, ist Setzer überzeugt und bekräftigt mit Blick auf die auf der Messe vorgestellten Themen: „Dafür schlägt unser Herz seit 150 Jahren.“

Serverbasierte Fahrzeugarchitektur: So werden Autos zu rollenden Computern

Neue Platformarchitekturen und Hochleistungsrechner (High Performance Computer) revolutionieren moderne Fahrzeuge. Auf ihrem Messestand zeigt Continental, wie Software und leistungsfähige IT-Infrastruktur, basierend auf der Continental Automotive Edge Platform, neue Funktionen ermöglichen und die Mobilität verändern sowie welche Möglichkeiten serverbasierte Architekturen bieten.

Die Mobilität der Zukunft ist autonom

Zukünftig werden immer mehr Fahrzeuge zunächst automatisiert, später autonom fahren. Auf der IAA MOBILITY zeigt Continental die neuesten Trends und Entwicklungen für autonome Privat- und Flottenfahrzeuge. Das Technologieunternehmen präsentiert Radarsensoren, Kameratechnologie, LiDAR-Sensoren, Automated-Driving-Hochleistungsrechner, Full-Stack-Software, In-Cabin-Monitoring und Lösungen für Mensch-Maschine-Interaktion. Auch beteiligt sich Continental im Rahmen eines VDA-Projektes an Demonstrationen zum automatisierten, fahrerlosen Parken.

Partner für eine saubere und lebenswerte Zukunft

Zukünftiges Geschäft ist nachhaltiges Geschäft – dafür steht Continental: In einem ersten Schritt wird das Unternehmen deshalb bereits ab 2022 Geschäfte mit emissionsfreier Mobilität weltweit komplett CO2-neutral stellen. Auf der IAA MOBILITY präsentiert Continental mit einem besonders nachhaltigen Konzeptreifen eine Weltpremiere. Der Pkw-Reifen vereint aktuelle und zukünftige innovative Reifenbautechnologien. Damit gibt das Unternehmen einen Einblick in seine vielfältigen Nachhaltigkeitsaktivitäten. Die integrierte, nachhaltige Konzeptstudie zielt auf einen möglichst geringen Ressourcenverbrauch entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Reifens ab. Unter anderem zeigt der Premiumreifenhersteller hier erstmals den Einsatz von nachhaltigem Polyestergarn, das aus recycelten PET-Flaschen gewonnen wird.

Nutzererlebnis: Ich fahre – also bin ich

Ein nahtlos barrierefreies und innovatives Mobilitätserlebnis: dieses Thema treibt Continental dauerhaft an. Auf der Messe präsentiert das Unternehmen Lösungen in den relevanten Disziplinen: Design, Innovation, Funktionalität, Individualität und Nachhaltigkeit. Die Anwendungsbeispiele reichen vom Fahrzeugzugang bis zu Akustik-, Anzeige- und Oberflächenlösungen. So präsentiert Continental zudem die Zukunft des mobilen Innenraums mit einer Premiere: Das Konzeptfahrzeug AMBIENC3 verbindet Retro mit Zukunft und definiert die Rolle von Oberflächen mit Blick auf die Anforderungen des automatisierten Fahrens vollkommen neu.

Intelligente Mobilität: das Fahrzeug als Teil des Internets

Continental zeigt auf der IAA MOBILITY mit ihren selbst entwickelten Soft- und Hardwarelösungen, wie intelligente Mobilität möglich wird und dabei hilft, Unfälle zu reduzieren, Verkehrsstaus zu vermeiden und den Schadstoffausstoß zu senken. Neben diesen Anwendungen enthält das Portfolio auch dedizierte Dienste für Sharing-, Flotten- und Logistikanbieter sowie Automobilhersteller.

Sicher zum Ziel

Continental präsentiert sich zudem als führender Systemlieferant für Technologien, die für mehr Fahrsicherheit sorgen. Die Lösungen verbessern die komplette Wirkkette des Fahrens (SensePlanAct). Dazu zählen Weiterentwicklungen im Bereich Bremssysteme und Sensorik sowie die kommende Generation von Rückhaltesystemen für den Insassenschutz. Diese Neuheiten agieren vorausschauend und vernetzt. Sie bilden einen weiteren Baustein auf dem Weg zur „Vision Zero“ von Continental – einer Welt ohne Verkehrsunfälle.

Pressebriefing am 6. September 2021 im Pressezentrum West, 2. Obergeschoss

Am 6. September findet von 11:25 bis 11:40 Uhr das Pressebriefing von Continental statt. Unter dem Titel „Safe. Connected. Convenient. Driving the future of mobility for 150 years.“ wird Nikolai Setzer die IAA-Highlights von Continental vorstellen. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt. Eine offizielle Fragerunde ist aus Zeitgründen nicht vorgesehen. Aufgrund der geltenden Corona-Verordnung ist nur eine begrenzte Anzahl von rund 20 Teilnehmern direkt vor Ort in München zum Pressebriefing zugelassen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, das Pressebriefing auch über die virtuelle Continental-Eventplattform oder das Presseportal des Unternehmens per Livestream zu verfolgen. Quelle: Continental

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top