KW Fahrwerke für BMW xDrive Fahrzeuge

Seit vielen Jahren ist der Fahrwerkhersteller KW automotive bei ausgewählten Serienmodellen und Motorsportprojekten der Automobilindustrie Entwicklungsdienstleister, Lieferant und Motorsportpartner. Unter BMW-Fahrern und BMW-Veredlern hat sich KW automotive mit seinen vielfältigen Aftermarketfahrwerken eine ausgezeichnete Expertise erarbeitet.

„Viele BMW-Enthusiasten schätzen an uns, dass wir für so viele Modelle mit BMW xDrive-Antrieb in der Höhe einstellbare Sportfahrwerke, sogenannte Gewindefahrwerke mit Teilegutachten, entwickeln“, erklärt KW Brandmanager Jonas Ehrmann.

So sind seit Kurzem auch für das BMW M235i xDrive Gran Coupé (F44, F2GC) die ersten KW Gewindefahrwerke mit Federbeinen aus Edelstahl erschienen.

Das ab 1.199 Euro erhältliche KW Gewindefahrwerk Variante 1 verleiht dem 306 PS starken BMW ein deutlich sportliches Handling, reduzierte Nick- und Wankbewegungen und vermittelt durch seine Auslegung eine direktere Straßenlage. Anspruchsvolle BMW-Fahrer, die im Alltag noch mehr Performance auf der Straße wünschen, empfiehlt sich der Wechsel auf ein KW Gewindefahrwerk Variante 3.

„Bei der Variante 3 nutzen wir als eine der wenigen Fahrwerkhersteller eine Mehrventiltechnologie in den Schwingungsdämpfern“, so der KW Brandmanager weiter. „Wodurch wir eine feinfühligere Dämpfung erreichen und zeitgleich die Möglichkeit bieten, dass Fahrverhalten des M235i xDrive Gran Coupé auf die persönlichen Vorlieben einzustellen.“

Nur bei wenigen Gewindefahrwerken ist es überhaupt möglich, die Druck- und Zugstufe getrennt voneinander für ein individuelles Fahrwerksetup abzustimmen. Wie schnell bei Lastwechseln das Fahrwerk im eingefederten Zustand ausfedert, kann beispielsweise über die Zugstufe eingestellt werden. Daneben haben die Zugstufenkräfte auch Einfluss auf das Handling und wie die Karosserie an die Straße angebunden ist. Bei der Variante 3 ist der Lowspeed-Bereich des zweistufigen Zugstufenventils mit 16 exakten Klicks einstellbar.

„Unter Lowspeed meinen wir als Dämpferhersteller nicht das gefahrene Tempo, sondern die Geschwindigkeit der Kolbenstangenbewegung“, führt Jonas Ehrmann fort.

Vorkonfigurierte Highspeedventile

Getrennt vom Zugstufenventil kann mit zwölf Klicks zusätzlich die Lowspeed-Druckstufe abgestimmt werden. Diese hat Einfluss auf das Wanken des Karosserieaufbaus beim Einlenken, das Nicken beim anbremsen und beim Beschleunigen. Über die Druckstufe kann die Dämpfung auch bei langgezogenen Bodenwellen berücksichtigt werden. So nutzt KW als einer der wenigen Hersteller bei seinen Fahrwerken vorkonfigurierte Highspeedventile für die Druck- und Zugstufe, die sich je nach Stärke der Vertikalbeschleunigung öffnen und so selbst bei einem straffen Dämpfersetup eine harmonische Federung ermöglichen. Selbst wenn das Fahrzeug maximal abfällt und schnell auf Unebenheiten oder großen seitlichen Lücken fährt, federn die Räder harmonisch ab.

Sowohl das KW Gewindefahrwerk Variante 1 und auch die Variante 3 ermöglichen eine maximale Tieferlegung am BMW M235i xDrive Gran Coupé. Der vom Teilegutachten abgedeckte Einstellbereich liegt bei der Vorderachse bei 25 – 45 Millimeter und bei der Hinterachse bei 20 – 40 Millimeter. Bei Kauf und Einbau beim KW Fachhandel gewährt der Fahrwerkhersteller gemeinsam mit seinen Fachhandelspartner auf alle KW Gewindefahrwerke die in Deutschland optionale KW-5-Jahres-Zusatzgarantie. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Variante 1 beginnt bei 1.199 Euro und die Variante 3 ist für 1.959 Euro für das BMW M235i xDrive Gran Coupé lieferbar. Quelle: KW automotive

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top