Neue Geschäftführer bei PHE

Der Teilehändler Parts Holding Europe (PHE) kündigt drei Veränderung der Geschäftsführung an: Auguste Amieux wird zum Geschäftsführer der Group Body Developmenternannt, Patrice Astor wird Managing Director von Doyen als Nachfolger von Auguste Amieux, und Michel Garcia wird Geschäftführer von ACR als Nachfolger von Patrice Astor. Alle drei CEOs werden an Jeremy de Brabant, Direktor der B-to-B-Aktivitäten von PHE, berichten.

Auguste Amieux wird zum Geschäftsführer der Group Body Developmenternannt

Auguste Amieux ist 61 Jahre alt und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Welt des professionellen Vertriebs in Frankreich und Belgien. Insbesondere leitete er zwischen 2000 und 2003 das Unternehmen Pelter, bevor er 2004 nach Frankreich zurückkehrte, um die Leitung von Cora Automobile zu übernehmen, wo er 2005 die Fusion mit Autodistribution leitete. Seit 2016 ist er Chief Executive Officer von Doyen, während er weiterhin Vorsitzender von Cora Automobile ist. Auguste Amieux wird nun die neu geschaffene Abteilung für Karrosserie-Teile leiten. PHE will seine Leistung und sein Angebot in diesem Geschäftsbereich in Europa durch die Umsetzung operativer Synergien sowohl im Vertrieb als auch in der Logistik sowie durch die Erweiterung seines Produktangebots stärken.

Patrice Astor wird als Nachfolger von Auguste Amieux zum Geschäftsführer der DOYEN-Gruppe ernannt

Patrice Astor, 49, hat einen Abschluss in Buchhaltung und Finanzstudien. Er arbeitete sieben Jahre lang für Delphi Aftermarket Frankreich als Finanzdirektor und dann als Direktor für Frankreich. Im Jahr 2011 kommt er als Chief Financial and Administrative Officer zu ACR. Im Jahr 2014, als das Unternehmen von PHE übernommen wurde, wurde er zum Geschäftsführer ernannt. Unter seiner Führung sind Umsatz und Rentabilität der Tochtergesellschaft in einem stark umkämpften Aftermarket deutlich gestiegen.

Michel Garcia die Nachfolge von Patrice Astor an

Michel Garcia ist 55 Jahre alt und Absolvent des Instituts für Wirtschaft und Handel in Bordeaux. Er verfügt über nachweisliche Erfahrung im B-to-B-Vertrieb und meistert die mit dieser Tätigkeit verbundenen wirtschaftlichen und logistischen Herausforderungen. Vor seinem Eintritt bei PHE war er Geschäftsführer von DMBP (400 Millionen Euro Umsatz und 1.300 Mitarbeiter), einer Tochtergesellschaft von Saint-Gobain Distribution Bâtiment
in Frankreich.

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top