MANN-FILTER weltweit präsent, auch auf der Automechanika Shanghai

Auf der zweitgrößten Fachmesse für den automobilen Ersatzteilehandel, der Automechanika Shanghai, ist auch der internationale Filtrationsexperte MANN+HUMMEL vertreten. Im Fokus stehen neue und innovative MANN-FILTER Produkte.

Ludwigsburg, 10. Dezember 2013 – China ist für MANN+HUMMEL einer der strategischen Wachstumsmärkte. Mit Produktionswerken in Changchun, Shanghai, Jinan, Liuzhou und Bengbu bedient MANN+HUMMEL den automobilen Serien- und Ersatzteilmarkt in China mit führender Filtrationstechnologie. Im unabhängigen Ersatzteilmarkt erfüllt der Filtrationsspezialist die Anforderungen der Kunden mit Produkten der Marke MANN-FILTER in Erstausrüstungsqualität.

 

Innovative Filtertechnologie erhält Auszeichnung

MANN-FILTER Produkte sind nicht nur weltweit erhältlich, sondern werden auch auf den internationalen Leitmessen ausgestellt. In Shanghai präsentiert das Unternehmen innovative Filter von MANN-FILTER für den unabhängigen Ersatzteilmarkt. Dazu gehören beispielsweise Innenraumfilter, welche die Konzentration von Feinstaubpartikeln wirksam reduzieren. Diese Partikel mit einem Durchmesser von höchstens 2,5 Mikrometern (µm) stellen eine ernst zu nehmende Gesundheitsgefahr dar, da sie bis in die Lunge vordringen können. Auch nanofaserbeschichtete Innenraumfilter gehören zum Portfolio von MANN-FILTER. Diese Medien filtern die winzigen Feinstaubpartikel aus der angesaugten Luft nahezu vollständig heraus und leisten somit einen wichtigen Beitrag für den Gesundheitsschutz der Fahrzeuginsassen

 

Für die Feinstaub- Filtertechnologie wurde MANN+HUMMEL dieses Jahr mit dem „Technical Innovation Award“ ausgezeichnet. Vergeben wird der Preis vom chinesischen Fachmagazin „Automobile & Parts“ zusammen mit der Tongji University Automotive Institute und der Shanghai International Corporation Association.

 

Wachstum in China

China ist ein Markt mit anhaltender Dynamik und Wachstumsmöglichkeiten und nimmt einen wichtigen Part in der MANN+HUMMEL Expansionsstrategie ein. „Während der letzten 10 Jahre hat sich unser Chinageschäft verdreißigfacht. Es ist unser Ziel, die deutsch-chinesische Erfolgsgeschichte weiterzuführen und den asiatischen Anteil des Gruppenumsatzes von heute 18 Prozent auf 25 Prozent bis 2018 zu steigern. Unser Konzernumsatz soll bis 2018 auf mindestens 3,4 Milliarden Euro steigen.“ sagt Sigfrid Steiner, Group Vice President & General Manager Automotive Aftermarket.

Die positive Umsatzentwicklung und der Gewinn von Marktanteilen belegen, dass die strategische Ausrichtung von MANN+HUMMEL auf den chinesischen Markt sehr erfolgreich ist. Kundennähe, überzeugende Produktqualität und exzellente Dienstleistungen sind die Gründe für den Erfolg von MANN+HUMMEL, der sich auch in mehreren Best-Supplier-Auszeichnungen von namhaften Automobilkunden widerspiegelt.

 

Pressekontakt:         Miriam Teige (Corporate Communications)

Telefon:   +49 (0) 7141 98-2583

E-Mail: miriam.teige@mann-hummel.com

 

Kersten Solacroup (Independent Aftermarket)

Telefon:   +49 (0) 7141 98-2260

E-Mail: kersten.solacroup@mann-hummel.com

 

Quelle: www.mann-hummel.com

Veröffentlicht auf Aftermarket-Update – Teilehandel, KFZ Werkstatt und mehr.

 

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top