9. Bergischer Bildungspreis – Team GEDORE auf Platz 2

Es war eine große Herausforderung, als die fünf Gymnasiasten am 15.11. in der GEDORE Werkzeugfabrik die diesjährige Projektaufgabe gestellt bekamen: „Wie stellen Sie sich das Automobil der Zukunft vor und wie kann das gastgebende Unternehmen dazu beitragen?“ Insgesamt nahmen 55 Jugendliche an dem jährlich stattfindenden Wettbewerb teil, der von 12 Unternehmen aus dem Bergischen Städtedreieck ausgerichtet wird.

Nach kurzer Einführungsrunde inklusive Betriebsbesichtigung des Unternehmens GEDORE wurde die Präsentation zu der Fragestellung in Eigenregie ausgearbeitet. Paul Idelberger, Yannik Sliwinski, Max Mennennöh, Philipp Giebel sowie Karin Sowa einigten sich schnell auf die Idee „Auto-DNA“, dem individuellen Eigenbauauto, das den Autokäufer der Zukunft mit GEDORE-Werkzeug in fünf Schritten zum Traumwagen führt. Ihre zehnminütige Präsentation vor der Jury des Bergischen Bildungspreis Automotive Komitees im Gemeindezentrum Emmauskirche in Wuppertal lief reibungslos und reichte am Ende für Platz zwei, der mit einer Outdoor-Kamera belohnt wurde.

Der dritte Platz ging an das Team der Hako Automotive GmbH, während das Team der Maschinenbau Kooperation Wuppertal das Rennen um den ersten Platz machte.

Nähere Informationen zum Bergischen Bildungspreis erhalten Sie hier: www.bergischerbildungspreis.de.

 

Quelle: www.gedore.de

Veröffentlicht auf Aftermarket-Update – Teilehandel, KFZ Werkstatt und mehr.

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top