fbpx

EV-Batteriediagnostik (3/3) – Battery in the Cloud von Bosch

Veröffentlicht am 21.06.2024

Revolution im Batteriemanagement: Bosch „Battery in the Cloud“: Bosch hat mit „Battery in the Cloud“ eine innovative Lösung entwickelt, die nicht nur die Lebensdauer von Fahrzeugbatterien verlängert, sondern auch Werkstätten, Flottenbetreibern und Inspektionsunternehmen erhebliche Vorteile bietet. Dieser Fachartikel beleuchtet die Funktionsweise, Anwendungsgebiete und den Nutzen dieser Technologie.


Lesen Sie auch:

Intelligente Batterieanalyse und -optimierung

„Battery in the Cloud“ von Bosch ist eine umfassende Sammlung von Lösungen, die darauf abzielen, den Zustand und die Leistungsfähigkeit von Fahrzeugbatterien zu überwachen und zu verbessern. Die Technologie umfasst die Analyse des Batteriezustands (State of Health, SoH), Lebensdauerüberwachung, Alterungsvorhersage und Optimierung der Lebensdauer. Kern dieser Lösung ist ein innovatives Cloud-basiertes System, das durch Algorithmen unterstützt wird, um Daten effektiv zu analysieren und zu verarbeiten.

Ein zentraler Aspekt von „Battery in the Cloud“ ist das „Usage Certificate“, das einen Gesundheitscheck der Batterie via OBD2-Dongle ermöglicht. Dieses Zertifikat ist besonders für Betreiber von Fahrzeugflotten, Werkstätten, Inspektionsgesellschaften und Autohäuser von großem Wert, da es eine schnelle und zuverlässige Bewertung des Batteriezustandes ermöglicht. Die Fahrzeuge müssen während der Ladung nicht bewegt werden, was die Handhabung vereinfacht und die Effizienz steigert.

Modernste Technologien für die Autoreparatur

Anwendungsgebiete und Zielgruppen

Die „Battery in the Cloud“-Technologie ist für den bestehenden Fahrzeugbestand konzipiert und adressiert insbesondere Flottenbesitzer, Werkstätten, Prüfgesellschaften und Autohändler. Diese Zielgruppen profitieren von der Möglichkeit, den Zustand der Batterien ihrer Fahrzeuge präzise zu überwachen und proaktiv zu verwalten. Durch die frühzeitige Erkennung von Batterieproblemen können kostspielige Ausfälle vermieden und die Betriebsbereitschaft der Fahrzeuge sichergestellt werden.

Die Technologie ist auch für die regelmäßige Wartung und Inspektion von Fahrzeugen ideal geeignet, da sie schnelle Ergebnisse liefert und von der VDE für ihre Zuverlässigkeit und Effektivität verifiziert wurde. Dies stellt sicher, dass die Nutzer von „Battery in the Cloud“ stets auf präzise und vertrauenswürdige Daten zugreifen können.


Fazit und Ausblick

Bosch „Battery in the Cloud“ stellt eine bedeutende Innovation im Bereich des Batteriemanagements dar. Diese Technologie ermöglicht eine detaillierte Überwachung und Optimierung der Batterieleistung, die zu einer signifikanten Verlängerung der Lebensdauer von Fahrzeugbatterien führt. Für Werkstätten, Flottenbetreiber und andere Beteiligte im Automotive Sektor bietet sie ein Werkzeug, das nicht nur die Wartungskosten senkt, sondern auch die Zuverlässigkeit und Betriebsdauer der Fahrzeuge erhöht. In Zukunft könnte diese Technologie eine noch größere Rolle spielen, insbesondere da der Markt für Elektrofahrzeuge weiter wächst und die Nachfrage nach effizienten Batteriemanagementsystemen steigt. HARC / Bild Bosch

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top