fbpx

LKQ erweitert sein Netzwerk durch die Übernahme von Autoparts B&V

Veröffentlicht am 22.01.2024

Mit Beginn des Jahres 2024 markiert LKQ Belgium einen entscheidenden Schritt in der Erweiterung seines Netzwerks und der Festigung seiner Position im belgischen Automobil-Aftermarket durch die Übernahme von Autoparts B&V am 2. Januar. Diese Akquisition unterstreicht die dynamische Entwicklung des Unternehmens in einem hochkompetitiven Markt. Lesen Sie mehr zum Thema: Aftermarket Belgien


Wer ist Autoparts B&V und welchen Mehrwert bringt diese Akquisition?

Autoparts B&V, bekannt für sein umfangreiches Angebot an mechanischen und Karosserieteilen, Ölprodukten, Additiven und weiterem Werkstattzubehör, spielt eine wesentliche Rolle in der Erweiterungsstrategie von LKQ Belgium. Durch die Zusammenarbeit mit großen Partnern wie Bosch, Valeo und Hella, die OE-Qualität liefern, garantiert Autoparts B&V höchste Produktqualität. Diese strategische Partnerschaft ermöglicht es LKQ, seine Marktposition zu stärken und sein Serviceangebot auszubauen. Die Integration von Autoparts B&V führt zu verbesserter betrieblicher Effizienz und Servicequalität, wobei Wissen und Qualität immer im Vordergrund stehen.

Konsolidierungswege für Teilehändler

LKQ Europe – Ein europäischer Marktführer im Automobil-Aftermarket

LKQ Europe GmbH, Teil der LKQ Corporation und mit Hauptsitz in der Schweiz, ist der führende Distributor von Kfz-Nachmarkt-Teilen für Autos, Nutzfahrzeuge und Industriefahrzeuge in Europa. Mit etwa 26.000 Mitarbeitern in über 20 europäischen Ländern, einem Netzwerk von 1.000 Niederlassungen und mehr als 5,49 Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahr 2020, versorgt die Organisation rund 100.000 unabhängige Werkstätten in über 20 Ländern. Zur Gruppe gehören Euro Car Parts, Fource, RHIAG Group, Elit, Auto Kelly und die STAHLGRUBER Group sowie der Recycling-Spezialist Atracco. LKQ hält außerdem eine Minderheitsbeteiligung an der Mekonomen Group.

Die Übernahme von Autoparts B&V durch LKQ Belgium ist ein klares Signal für das kontinuierliche Engagement von LKQ in der belgischen Automobilbranche. LKQs Präsenz mit nun 22 Großhandelsstandorten in Belgien zeigt das Bestreben, eine noch stärkere nationale Abdeckung zu erreichen. CEO Alex Gelbcke betont die Bedeutung dieser Akquisition für das weitere Wachstum und die Verbesserung des Kundenservices.

Die strategische Bedeutung dieser Übernahme liegt nicht nur in der Erweiterung des physischen Netzwerks, sondern auch in der Stärkung der Beziehungen zu wichtigen Lieferanten und der Erweiterung des Produktportfolios. Dies bedeutet für Kunden einen direkten Zugang zu hochwertigen OE-Teilen und eine breitere Auswahl an Produkten. Die Partnerschaft mit führenden Herstellern garantiert zudem, dass Werkstätten und Händler von wettbewerbsfähigen Preisen profitieren können.


Fazit und Ausblick

Die Übernahme von Autoparts B&V durch LKQ Belgium stellt einen wichtigen Schritt in der Konsolidierung und Expansion des Unternehmens im belgischen Automobil-Aftermarket dar. Mit dieser strategischen Entscheidung stärkt LKQ seine Marktposition und setzt ein Zeichen für anhaltende Investitionen in Qualität und Service. Die Zukunft sieht vielversprechend aus, da LKQ Belgium weiterhin auf Wachstum und Innovation setzt, um den Anforderungen eines sich ständig wandelnden Marktes gerecht zu werden. HARL

5/5 - (1 vote)
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top