Neue bei Global One Automotive

Vier Neue bei Global One Automotive

Bei der Einkaufskooperation Global One Automotive gibt es ab Januar 2019 vier neue Shareholder. Die Zusammenarbeit mit CATI (Italien), DEMAUTO (Italien), EMBREP AR (Brasilien), NUIC (Bosnien und Herzegowina) signalisiert eine Präferenz für Premium Marken und den weiteren Expansionszielen.

CATI ist einer der führenden Teilehändler in Italien. Das familiengeführte Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Turin. Weitere Niederlassungen sind in Mailand, Bologna, Brescia, Rom und Padua. Die Partnerschaft mit führenden Premiummarken und OE-Lieferanten ist die Basis ihrer erfolgreichen Geschäftsaktivitäten. Mitarbeiter bei CATI bieten ihren Kunden einen exzellenten Service in allen Disziplinen wie IT, Nachschub, Werkstattkonzepte, Marketing und Kommunikation. Mit mehr als 200 Mitarbeitern erwirtschaftete CATI 2017 einen Umsatz von 70 Millionen Euro.

Auch der Teilehändler DELAUTO, ist ein Großer in Italien. Das in Familienbesitz befindliche und geführte Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bari und deckt mit weiteren Niederlassungen einigen regionalen Lägern einen Großteil des Marktes ab. 90 Mitarbeitern erwirtschaften einen Umsatz von von 50 Millionen Euro.

Aus Brasilien konnten der Teilhändler EMBREPAR begeistert werden. Das familiengeführte Unternehmen wuchs um jeweils mehr als 10% Jahr in den letzten 10 Jahren. EMBREPAR hat seinen Hauptsitz in Maringa, wo Logistik, Management, Einkauf, Marketing, Finanzen und Controlling beheimatet sind. Mit 42 Filialen und regionalen Lagern deckt EMBREPAR das ganze Land ab und bietet seinen Werkstätten einen exzellenten Service. Mehr als 1.450 Mitarbeiter generieren ein Umsatz von rund 500 Millionen US-Dollar. Die Partnerschaft mit Europas führenden und OE-Lieferanten ist ein wichtiger Teil ihrer Geschäfte. Fast alle ihre Lieferanten arbeiten erfolgreich mit Global one zusammen. Robson Marcelo Tolardo, CEO von EMBREPAR, ist sehr stolz darauf, der erste Shareholder aus Südamerika zu sein. Gerald Forster, Geschäftsführer von Global One, ist überzeugt, dass EMBREPAR sich perfekt in die Struktur von Global One einfügt.

NUIC ist einer der größten Teilehändler in Bosnien und Herzegowina. Das Headquarter ist in Ljubuški und deckt das ganze Land ab. Mit 14 Einzelhandelsgeschäften und 5 regionalen Lagerhäusern. Die Basis für ihren nachhaltigen Erfolg ist der Vertrieb von führenden Premium- und OE-Marken. Mehr als 100 Mitarbeiter erwirtschaftete im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 13 Millionen Euro. Neben der KFZ-Ersatzteilgeschäft ist NUIC ein Weinproduzent mit mehreren Auszeichnungen dekoriert. Igor Vidovic, CEO von NUIC, ist überzeugt, dass die Unterstützung von Global One helfen wird, zukünftigen Wachstum zu sichern.

Diesen neuen Teilehändler als Shareholder baut die Einkaufskooperation Global One Automotive seine Präsenz weltweit aus.

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top