fbpx

KGK: Autopartner als innovative Partnerschaftslösung

Veröffentlicht am 31.10.2023

Ein neues Emblem in Gelb und Blau wird in Kürze die Außenwände vieler Werkstätten schmücken. Was verbirgt sich hinter dieser auffälligen Veränderung? Und welche Vorteile bringt sie für Werkstätten und den Kfz-Teilehandel? KGK, ein namhaftes Mitglied der globalen Handelsvereinigung ATR, führt Autopartner in Schweden ein. Diese Marke, die bereits in anderen europäischen Ländern Fuß gefasst hat, stellt eine revolutionäre Form der Partnerschaft für Werkstätten dar. Im Gegensatz zu konventionellen Franchise-Modellen, die oft rigide Vorschriften und Beschränkungen mit sich bringen, legt Autopartner den Fokus auf unternehmerische Freiheit und Zusammenarbeit.


Ein neues Konzept der Partnerschaft

Das Konzept hinter Autopartner ist einfach, aber wirkungsvoll: Werkstätten können sich unter einer gemeinsamen Identität präsentieren, ohne ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Die Partnerschaft konzentriert sich darauf, das gemeinsame Geschäft im Segment der Ersatzteile und Werkstattausrüstung zu fördern. Dabei erfolgt die Zusammenarbeit mit dem lokalen Markt für Autoexperten, um ein optimales Zusammenspiel zu gewährleisten.

Anders Nilsson, der Verkaufsdirektor bei KGK, hebt hervor, dass die Partnerschaft eine alternative Möglichkeit der Zugehörigkeit für Werkstätten darstellt. Sie können von einer individuell zugeschnittenen Liefervereinbarung profitieren und erhalten Zugang zu einer Reihe von zentralisierten Dienstleistungen, die den Arbeitsalltag erleichtern.

Mehr als nur eine Marke: Zentrale Dienstleistungen als Schlüssel zum Erfolg

Autopartner bietet mehr als nur eine Markenpartnerschaft. Es handelt sich um ein umfassendes Paket, das auch zentrale Dienstleistungen wie Geschäftssysteme, technische Supportsysteme und vorbereitetes Marketingmaterial umfasst. Diese Dienstleistungen sind darauf ausgerichtet, den Werkstätten den Alltag zu erleichtern und ihnen mehr Zeit für ihr Kerngeschäft zu lassen.

Die offizielle Einführung von Autopartner ist für den 2. Oktober angesetzt und wird in den darauffolgenden Wochen über die 54 Autoexperten-Filialen im ganzen Land verteilt. Das bietet Werkstätten und Geschäften die Gelegenheit, ihr Geschäft auszubauen, nachhaltige Beziehungen zu schaffen und den Autobesitzern in ganz Schweden qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu bieten.


Langfristige Perspektiven und Schlussgedanken

Autopartner könnte als Katalysator für einen Paradigmenwechsel im Kfz-Gewerbe dienen. Die Partnerschaft bietet eine attraktive Alternative zu bestehenden Franchise-Modellen und ermöglicht es Werkstätten, ihre unternehmerische Freiheit zu wahren, während sie von zentralisierten Dienstleistungen und einer starken Markenidentität profitieren. Es wird spannend sein, zu beobachten, wie sich diese innovative Partnerschaft in der Praxis bewährt. Die ersten Anzeichen deuten jedoch darauf hin, dass Autopartner das Potenzial hat, die Landschaft des Kfz-Gewerbes nachhaltig zu verändern. Quelle: KGK

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top