Strategische Partnerschaft von Eucon & Solera | Audatex

Veröffentlicht am 20.06.2022

Eucon, digitaler Pionier für Daten- und Prozessintelligenz, und Solera | Audatex, weltweit führender Anbieter von Daten, Anwendungen und Dienstleistungen für die Versicherungs- und Automobilbranche, kooperieren im Bereich Kfz-Schadenabwicklung. Eucon wird zunächst die von Künstlicher Intelligenz (KI) gesteuerte Fotokalkulation seines Partners Solera | Audatex in sein digitales End-to-End-Lösungskit für das Schadenmanagement einbinden. Der Vorteil: Durch die frühzeitige Automatisierung im Rahmen einer intelligenten Schadenkalkulation können Versicherer die Prozesse im Schadenmanagement nochmals deutlich beschleunigen und den Schadenfall für den Versicherungskunden schneller, günstiger und präziser abwickeln.

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft kombinieren Eucon und Solera | Audatex ihre Lösungen und beabsichtigen damit sukzessive einen digitalen und weitestgehend automatisierten Schadenaufnahmeprozess (FNOL) abzubilden. Als Erstes wird Eucon hierzu die KI-gesteuerte Fotokalkulation Qapter™ von Solera in seine bereits bestehende Lösung Claims Assistant zur digitalen Schadenaufnahme integrieren und spätestens im dritten Quartal 2022 erste Versicherungskunden damit anbinden.

Schnelle Kalkulation möglich

Qapter™ ist in der Lage, anhand von Bildern die Art und den Schweregrad eines Schadens zu erkennen und zu kalkulieren. Mehr noch als eine einfache Kostenschätzung liefert Qapter™ die bewährte präzise und vollständige Reparaturkostenkalkulation von Audatex. Der digitale Prozess hat den Vorteil, dass die Daten sofort in alle relevanten Systeme übernommen werden.

Weitere KI-Anwendungen von Eucon setzen dann zukünftig bereits frühzeitig innerhalb dieses FNOL-Prozesses an, um gleich die nächsten Schritte wie beispielsweise die Dubiosschaden-, Haftungs- oder auch Deckungsprüfung durchführen zu können. Auch die Frage, ob eine Instandsetzung erfolgen kann oder ein Austausch vorgenommen werden muss, kann im Rahmen der sogenannten „Triage“ geklärt werden. Auf Basis dieses Konzepts werden dann das weitere Vorgehen priorisiert und Folgeprozesse automatisiert angestoßen. Damit können die Arbeitsabläufe bei der Schadenbearbeitung für alle Prozessbeteiligten nochmals deutlich vereinfacht und beschleunigt werden – ganz im Sinne von Fahrzeugbesitzern, Versicherern, Werkstätten und Prüfern.

KI-basierte Modelle bringen für die Versicherungsbranche durch selbstlernende Algorithmen des maschinellen Lernens gerade revolutionierende Veränderungen. Im Schadenmanagement sorgen sie schon heute für eine effizientere Schadenbearbeitung und beschleunigte Prozesse. Soleras langjährige Expertise stellt in der Eucon-Produktwelt nun das KI-basierte Erkennen von fotografierten Schäden und deren richtige Interpretation sicher. Für Versicherer bietet der intelligente Schadenaufnahmeprozess eine riesige Chance, die eigene Leistungsfähigkeit und Servicequalität unter Beweis zu stellen, und ist entscheidend für die Kundenbindung. Beide Partner sind überzeugt, dass sie mit der neuen Lösung das Kundenerlebnis nachhaltig verbessern. Quelle: Eucon

Rate this post

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top