H&R bringt Gewindefahrwerk für Audi RS3

Veröffentlicht am 14.06.2022

2020 legte Audi den A3 neu auf, 2021 folgte die Topversion RS3. Den Audi RS 3 werten nun wieder die Fahrwerkspezialisten von H&R auf. Und zwar mit einem Gewindefahrwerk…

Mit dem Audi RS3 der 8YA-Generation schaffte Audi quasi das Unmögliche. Trotz der Pflicht, Benziner fortan mit einem Partikelfilter (OPF) aufzuwerten, hielten die Ingolstädter am Fünfzylinder mit 2,5 Litern fest. Wie gehabt leistet das „Maschinchen“ mit dem internen Namen EA855 evo satte 400 Pferde. So rennt der RS3 in 3,8 Sekunden von null auf Tempo 100. Sowie 250 km/h Spitze. Mit dem (optionalen) RS Dynamikpaket plus sogar auf 290 km/h.

H&R schärft Audi RS3 Fahrwerk

Logo, dass der Ingolstädter auch mit Handling überzeugt. Wobei: Eben das hebt jetzt H&R noch mal auf ein neues Level. Der Fahrwerkspezialist bringt speziell für den Audi RS 3 – für Sportback wie Limousine – ein Gewindefahrwerk auf den Markt. Das verspricht laut Hersteller „mehr Bodenhaftung“ sowie „auch optisch einen tiefen Eindruck“. Freilich kein Wunder, liegt der kompakte Sportler so noch mal tiefer. Vorn um 20 bis 40 mm, hinten um 20 bis sogar 45 mm.

Der tiefere Schwerpunkt garantiert wieder weniger Karosseriebewegungen sowie ein noch direkteres Einlenken. Dennoch ist der Komfort nach wie vor langstreckentauglich. Kosten soll das Gewindefahrwerk übrigens 1.330 Euro.

Bild: XMedia / H&R

Rate this post

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top