Zukunfts-Themen bei NEXUS Virtual Days

Veröffentlicht am 24.11.2021

Mehr als 1.000 Online-Besucher nahmen an der zweiten Virtual Days Business Networking-Veranstaltung des Jahres 2021 teil, die von der globalen Aftermarket-Allianz NEXUS Automotive International organisiert wurde.

Die Delegierten, die sich aus N!-Mitgliedern, Zulieferern und Partnern zusammensetzten, nutzten die Gelegenheit, an mehr als 3.500 „Speed-Dates“, 20 Webinaren und drei Diskussionen am runden Tisch teilzunehmen, die live gestreamt wurden. Auf dem zweitägigen „Gipfel“ gab es außerdem zum ersten Mal eine virtuelle Halle, die ausschließlich dem florierenden Schwerlastsektor gewidmet war.

Die Virtual Days förderten nicht nur die Beziehungen zwischen Teilehändlern und Herstellern, sondern boten auch eine Plattform für die Erörterung von Themen, die für den künftigen Erfolg des Ersatzteilmarktes entscheidend sind. Diese reichten von einem stärkeren Fokus auf Nachhaltigkeit bis hin zur Schaffung neuer Mobilitätsdienstleistungen.

Die Delegierten wurden auch an die wichtigen Fortschritte erinnert, die NEXUS im vergangenen Jahr beim Aufbau und der Feinabstimmung der Dienste zur Unterstützung der N!-Community gemacht hat, sowie einen Einblick in wichtige Initiativen, die für die Zukunft entwickelt werden. Zu den Höhepunkten gehörten:

  • Die NEXUS Academy ist nun eine vollständig digitalisierte Schulungslösung, von der Führungsebene bis zum Techniker. NEXUS wird die Dynamik in diesem Bereich beibehalten, um Unternehmen bei der Anpassung an neue digitalisierte Geschäftsmodelle zu helfen, was auch eine effizientere Gestaltung des Beschaffungsprozesses beinhaltet.
  • Es war ein ganz besonderes Jahr für das Schwerlastgeschäft, in dem eine wachsende Zahl von N!-Mitgliedern und -Zulieferern aus diesem Sektor ein starkes Umsatzwachstum verzeichneten. Neben der speziellen HD-Halle umfassten die Virtual Days auch ein maßgeschneidertes HD-Webinar, ausgerichtet von Janusz Zielinski, NEXUS Global Heavy Duty Director, und die 6. Ausgabe des Magazins IN!SIDE Truck.
  • Zum Thema Nachhaltigkeit wurde bekannt, dass NEXUS vorschlägt, im September 2022 einen jährlichen Klimatag für den Kfz-Ersatzteilmarkt zu veranstalten, bei dem die wichtigsten Akteure zusammenkommen, um ihre Visionen, Strategien und Ideen auszutauschen.
  • Nach der erfolgreichen Unterstützung mehrerer Start-up-Unternehmen im Bereich der Mobilität wurde bekannt gegeben, dass das erste Innovationszentrum für den Kfz-Ersatzteilmarkt in Kürze in Lyon, Frankreich, eröffnet werden soll.

Wichtige Diskussionen um Zukunfts-Themen

Die Rundtischgespräche führten zu einer lebhaften Diskussion zwischen den Teilnehmern und den Zuschauern. Die wichtigsten Themen waren:

  1. Wie wandelt sich die Branche vom reinen Autoteilemarkt hin zu Teilen und Mobilitätsdienstleistungen?
  2. Wie kann das Projekt Talents4AA beschleunigt werden, um den Ersatzteilmarkt für junge, talentierte Berufsanfänger attraktiver zu machen?
  3. Welche Ziele sollte eine ITG (internationale Handelsgruppe) kurz- und mittelfristig verfolgen?

Gael Escribe, CEO von Nexus, sagte:

„Wir sind den N!-Mitgliedern, Lieferanten und anderen Partnern dankbar, die direkt teilgenommen haben, und allen, die aus der ganzen Welt dazu beigetragen haben, dass die zweite Veranstaltung der Virtual Days 2021 ein großer Erfolg war. Wie immer blicken wir nach vorne, und der N!-Community sagen wir, dass wir als globaler Einflussnehmer anerkennen, dass wir Ihnen mehr schulden als „Business as usual“, wenn wir alle weiterhin auf dem sich schnell verändernden Kfz-Ersatzteilmarkt erfolgreich sein wollen. Deshalb werden wir stets die Zukunft im Auge behalten und versuchen, innovative Lösungen anzubieten, die die richtigen Dienstleistungen und Instrumente für die zukünftigen Herausforderungen liefern, um ein kontinuierliches Wachstum auf allen Ebenen der Kette zu gewährleisten, von der Produktion über den Vertrieb bis hin zum Endverbraucher.“

Quelle: NEXUS Automotive

Rate this post

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top