LKQ wächst in den Niederlande

Veröffentlicht am 19.08.2021

Der Teilehändler LKQ Fource hat die Großhändler Hamu Automaterialen, Otogros und A28 Autobedrijven übernommen. Die Akquisition ist ein weiterer Schritt im Konsolidierungsprozess der Teilehändler in Europa und in diesem Beispiel, insbesondere in den Niederlande. Als Partner waren die Unternehmen schon langjährig verbunden – nun sind alle gemeinsam unter dem Dach von LKQ Fource.

Mehr Marktmacht in den Niederlande für LKQ Fource

Hamu hat 9 Standorte und war bereits Full Fource Partner von LKQ Foruce Das Großhandelsunternehmen Otogros wurde 2016 von Hamu Automaterialen übernommen. Der Jahresumsatz von Hamu Automaterialen liegt bei rund 30 Millionen Euro. Mit der Übernahme des Großhändlers möchte Fource die Region in der Mitte der Niederlande stärken. Hans Mulder, Inhaber von Hamu Automaterialen, kommentierte, dass der Schritt zum Verkauf  sorgfältig überlegt wurde:

„Es ist ein gesundes Unternehmen, auf das wir sehr stolz sind. Es ist jedoch die beste Wahl, Teil eines großen europäischen Marktteilnehmers im Kfz-Ersatzteilmarkt zu werden. Deshalb übergebe ich den Schlüssel mit Zuversicht an LKQ Fource“, sagt Mulder.

Auch nach der Übernahme werde die Position von Hamu Automaterialen stark bleiben, argumentiert Johan van der Hoeven von LKQ Fource.

„Das Unternehmen hat sich in seiner Region als starker Player erwiesen. Diese Position wollen wir halten und stärken“, sagt Van der Hoeven.

Die Übernahme muss noch von der niederländischen Behörde für Verbraucher und Märkte (ACM) genehmigt werden. Über den Kaufpreis wollen die Parteien keine Angaben machen.

 

 

Rate this post

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top