Riemenspanner Tipps von DT Spare Parts

Veröffentlicht am 03.08.2021

Die nachhaltige Qualität der Riemenspanner von DT Spare Parts wird in einem 500-stündigen Lebensdauertest regelmäßig überprüft. Riemenspanner führen und lenken den Riemen um, gewährleisten die korrekte Spannung des Keil- bzw. Keilrippenriemens sowie die Dämpfung von Riemenschwingungen, welche sich durch Laständerung des Motors bzw. der Nebenaggregate ergeben. Des Weiteren unterbinden Riemenspanner bei langen Trumlängen (freier, nicht aufliegender Abschnitt des Riemens) starke Vibrationen des Riemens. Riemenspanner und ihre Komponenten sind hitzebeständig und halten hohen mechanischen Belastungen stand.

Riemenspanner Beurteilung ist wichtig

Der Riemenspanner ist meistens etwas versteckt am Nutzfahrzeug verbaut, deshalb sollte zunächst etwas Platz in diesem Arbeitsraum geschaffen werden. Weiter soll beurteilt werden, wie die Längsrillenriemen des ausgebauten Teils. Sind etwa die markanten Abdrücke auf dieser Laufrolle etwas versetzt, fluchtet der Riemen nicht mehr. Alle anliegenden Teile wie auch das Lager am Generator, die Servopumpe, der Klimakompressor und/oder die  Umlenkrolle müssen bei demontierten Riemen gecheckt werde.

Die Montagefläche sollte vor dem Verbau des Riemenspanners gereinigt werden. Wichtig dabei zu beachten ist, dass die die Montageschrauben mit dem vorgegeben Hersteller-Drehmoment zu montieren, um ein Klemmen oder eine Verspannungen vorzubeugen. Im Anschluss kann dann der Motor im Leerlauf starten und mit einer visuellen Prüfung begonnen werden, ob dieser Riemen fluchtet und die Spannung der Hersteller-Spannung entspricht. Quelle: DT Spare Parts

 

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top