UFI Filters wird bei ADI gelistet

Veröffentlicht am 02.07.2021

UFI Filters, ein führendes Unternehmen in der Filtration und der Herstellung von Wärmetauschern für Verbrennungs-, Hybrid- und Elektrofahrzeuge, erweitert seine Geschäftstätigkeit durch den Beitritt beider Marken UFI und SOFIMA zu der Autodistribution International (ADI). Als Richtgröße im Vertrieb von Aftermarket-Komponenten und Produkten für professionelle Werkstätten ist ADI eines der wichtigsten Netzwerke in diesem Sektor. Die Gruppe mit Hauptsitz in Brüssel ist in 49 Ländern Europas, Nordafrikas und Zentralasiens vertreten und zählt 24 Partner, 600 Vertriebshändler, 3.000 Vertriebsstellen und ein Netzwerk von 10.000 Werkstätten.

Aufgrund ihrer OE-Expertise erhält die UFI Filters Group Zugang zu den über 40 Vertragslieferanten eines der führenden Netzwerke im Automotive Aftermarket, das durch Pkw und Schwerlastfahrzeuge einen Umsatz von 7,5 Milliarden Euro generiert.

„Wir freuen uns, UFI Filters als neuen Partner in unserem Lieferantenportfolio begrüßen zu dürfen“, betont Manuel Van Royen, Managing Director von ADI. „Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung unseres stetigen Ziels, unser Angebot für den Automotive Aftermarket mit qualitativ hochwertigen Produkten zu erweitern.“

Innovationen und Markenstärke ausschlaggebend

Die Stärken der UFI Filters Group waren für den Zuschlag bei ADI ausschlaggebend: die Präsenz im Erstausrüstungssektor mit über 250 Produkten im Co-Branding mit den weltweit wichtigsten Fahrzeugherstellern, die technologischen Innovationen mit mehr als 200 international anerkannten Patenten, die Qualität des Vertriebsnetzes der Marken UFI und SOFIMA in und außerhalb Europas sowie das Potenzial zur Entwicklung der Geschäftstätigkeit auf globaler Ebene.

Die Partnerschaft mit ADI ist für UFI-Filter ein wichtiger Schritt, um Marktanteil und Umsatz der beiden Marken UFI und SOFIMA in und außerhalb Europas zu steigern, wobei in den kommenden Jahren ein zweistelliges Umsatzwachstum erwartet wird. Onofrio Defina, COO and Sales & Marketing Aftermarket EMEA Director UFI Filters, kommentiert:

„Wir sind uns der Bedeutung von Netzwerken durchaus bewusst und sind sehr stolz auf diese geschätzte Partnerschaft. Sie stellt einen weiteren Schritt in der organischen Wachstumsstrategie der UFI Filters Group dar, die bereits seit 2014 auch mit anderen internationalen Handelsgruppen zusammenarbeitet. Wir wollen uns mit unserer technologischen Stärke und logistischen Flexibilität im Markt positionieren. Wir haben den zusätzlichen Vorteil, Erstausrüster für die wichtigsten Marken im Pkw- und Schwerlastsektor zu sein.“

Quelle: UFI Filters

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top