Saleri auf globalem Wachstumskurs

Veröffentlicht am 08.06.2021

Saleri, der italienische Entwickler und Hersteller von Kühlsystemlösungen, erweitert seine globale Präsenz mit der Eröffnung eines neuen Werks in Mexiko und den jüngsten Nominierungen als OE-Lieferant für verschiedene neue Motorplattformen.

2020 war ein bedeutendes Jahr für Saleri in Bezug auf die internationale Expansion des Unternehmens: Mit der Eröffnung der Tochtergesellschaft in Mexiko wurde die Präsenz in der nordamerikanischen Region erweitert. Mexiko ist zu einem strategischen Produktionsstandort geworden, um von dort aus den nordamerikanischen Markt zu bedienen. Seit einigen Jahren intensivieren die führenden Automobilhersteller dort ihre Produktionsaktivitäten und fordern ihre strategischen Zulieferer auf, ihnen zu folgen, um die Produktionsprozesse zu optimieren. Tatsächlich hat Saleri im Jahr 2019 eine offizielle Nominierung von Volkswagen de México S.A. de C.V. für die Serienproduktion von mechanischen Wasserpumpen für die EA888-Motorplattformen (VW Atlas, VW Jetta, VW Tiguan, Audi Q5) erhalten. Auf dieser spezifischen Plattform ist Saleri weltweit zum führenden Lieferanten für den Volkswagen-Konzern geworden.

Internationalisierung im Fokus

Saleri Mexico S.A. de C.V. befindet sich in einem Industriepark in der Nähe des Flughafens Monterrey (OMA VYNMSA Aero Industrial Park); der Standort liegt 230 km von der US-Grenze entfernt. Die Produktionsstätte umfasst 3.000 m2 und wird möglicherweise in Zukunft um 2.000 m2 erweitert. Seit der Nominierung wurden in den ersten Monaten des Jahres 2020 Produktionstests durchgeführt. Der offizielle Start der Serienproduktion erfolgte im Januar 2021. Die mexikanische Tochtergesellschaft verfolgt ehrgeizige Pläne, die im Einklang mit der globalen Strategie von Saleri stehen, die Marke und die Produkte stärker zu internationalisieren. Auf diese Weise könne das Unternehmen seine internationale Präsenz ausbauen und alle für die Automobilindustrie wichtigen geografischen Gebiete abdecken.

Marco Pinnacoli, Saleri Aftermarket Global Sales Director, sagt dazu:

„Die Präsenz einer Produktionsstätte in Amerika eröffnet uns vielversprechende zukünftige Möglichkeiten. Langfristig werden auch unsere mexikanischen und nordamerikanischen Aftermarket-Kunden von der räumlichen Nähe profitieren.“

Zusätzlich hat Saleri seine globale Präsenz durch neue weltweite OE-Nominierungen erweitert. Unter anderem hat das Unternehmen den Zuschlag zur Lieferung seines innovativen Kühlwasserregler-Systems für den Motor EA211 von ŠKODA AUTO (VW Polo, Škoda Fabia, Škoda Octavia) in Indien erhalten.

Auf dem europäischen Markt, der für den Aftermarket von größter Bedeutung ist, hat Saleri seine führende Rolle als strategischer und technologischer Partner mit der Liefernominierung der mechanischen Wasserpumpe für den Lamborghini-Motor LB74x V12 (Aventador) und der zukunftsweisenden elektrischen Wasserpumpe für die Audi-Motoren MLB53w und MLB58w EU7 (Audi A4, A5, A6) gefestigt. Quelle: Saleri

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top