SQ7: 650 PS und neue Optik von ABT

Veröffentlicht am 07.06.2021

Bereits 2005 debütierte der kraftvolle und geräumige Audi Q7. Zum alten Eisen gehört das SUV aber keineswegs, denn die zweite Generation bekam 2019 ein Update. Diese Überarbeitung war auch Grundlage für den im Herbst 2020 erschienenen SQ7, der von einem starken Biturbo-V8-Motor angetrieben wird. Bereits in der Serienversion katapultieren so 507 PS (373 kW) den rund 2,3 Tonnen schweren Allradler in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h – ein aktueller 911er erreicht das Landstraßentempo nicht früher. ABT Sportsline sorgt nun dafür, dass Letzterer gegenüber dem SQ7 in dieser Disziplin sogar den Kürzeren zieht. Die Kemptener bringen ab jetzt ihre Leistungssteigerung ABT Power S für das SUV an den Start – Dank des Hightech-Steuergeräts ABT Engine Control (AEC) leistet der 4-Liter-TFSI nun beeindruckende 650 PS (478 kW) und 850 Nm. Das entspricht einem mehr als deutlichen Plus von 143 PS (105 kW), welches den großformatigen SQ7 in puncto Leistung definitiv auf RS- Level katapultiert.

Auf Sportwagen-Niveau

Doch natürlich belasse es der weltgrößte Veredler für Fahrzeuge aus dem Audi- und VW-Konzern nicht bei einer Verbesserung in Sachen Vortrieb. Die Allgäuer bieten ein Package an bestehend aus der angesprochenen Leistungssteigerung ABT Power S, einem Aeropaket mit Front- und Heckschürzenaufsatz sowie Türaufsatzleisten, einem 4-Rohr Endrohrblendenset mit einem Durchmesser von 102 mm und dem Radsatz HR22 in dark smoke oder glossy black – optional sei für das Paket auch das GR22 in matt sowie glossy black wählbar. Den ABT SQ7 als Komplettfahrzeug gibt es ab 121.319 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Viele weitere Optionen zur individuellen Veredelung des SQ7, zum Beispiel für den Innenraum, seien im tagesaktuellen ABT Konfigurator verfügbar. Quelle: ABT Sportsline

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top