Stellantis treibt E-Mobilität voran

Veröffentlicht am 12.05.2021

Stellantis, beteiligt durch die Tochtergesellschaft FCA Italy S.p.A., und Engie EPS haben das gemeinsame Joint Venture Free2Move eSolutions vorgestellt. Ziel des neu formierten Unternehmens ist es, durch das Angebot innovativer und maßgeschneiderter Lösungen für Privat- und Firmenkunden den Übergang zur Elektromobilität zu unterstützen und zu erleichtern.

Nach dem Abschluss der Transaktion am 3. Mai 2021 fand die erste Vorstandssitzung von Free2Move eSolutions statt, bei der die Zusammensetzung des Board of Directors bestätigt wurde. Das sechs Mitglieder starke Gremium wird geleitet vom Vorsitzenden des Board of Directors Carlalberto Guglielminotti, Vertreter von Engie EPS und „Young Global Leader 2020“ des World Economic Forum, und CEO Roberto Di Stefano als Vertreter von Stellantis. Weitere Mitglieder des Gremiums sind Brigitte Courtehoux, CEO der Marke Free2Move und Mitglied des Stellantis Global Executive Committee, Davide Mele, Deputy Chief Operating Officer Enlarged Europe von Stellantis, Luigi Michi, früher Head of Strategy and System Operation bei Terna und Executive Vice President bei Enel, sowie Giovanni Ravina, Chief Innovation Officer Engie EPS.

Vorstellung im Stellantis Werk

Die Präsentation fand im Stellantis Werk im Turiner Stadtteil Mirafiori statt, wo eine Vehicle-to-Grid-Anlage (V2G) seit 2017 für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Fiat Chrysler Automobiles FCA (jetzt Stellantis) und Engie EPS steht. Auf dieser Bühne gaben Carlalberto Guglielminotti und Roberto Di Stefano die Aufnahme der Geschäftstätigkeit durch Free2Move eSolutions bekannt. Das neue Unternehmen wurde gegründet, um die Verbreitung der Elektromobilität zu beschleunigen und das Produktportfolio von Free2Move mit einer Reihe von umfassenden Angeboten zu ergänzen, die gezielt der E-Mobilität gewidmet sind.

Auf der neuen Internetpräsenz des Unternehmens (www.esolutions.free2move.com) wird die Vielzahl von Aktivitäten, Projekten und Produkten dargestellt. Das Angebot von Free2Move eSolutions reicht von der easyWallbox, einer einfach zu installierenden Plug-and-Play-Ladestation für Privatwohnungen, bis zur eProWallbox, einer intelligenten, flexiblen und vernetzten Ladestation, die mit Ladeströmen bis zu 22 Kilowatt arbeitet und professionellen Nutzern sowie Flottenmanagern eine einfache Fernsteuerung über eine digitale Plattform ermöglicht.

ePublic wiederum ist ideal für die Installation im Freien sowie im öffentlichen oder halböffentlichen Umfeld, während eFleet eine optimale Flexibilität bietet, indem Schnellladesysteme und V2G-Dienste für elektrisch betriebene Autos, Busse und LKW in einem einzigen Produkt gebündelt werden.

Die Dienstleistung eFast ermöglicht schnelles Laden – innerhalb von weniger als 30 Minuten genügend Energie für eine Fahrstrecke von bis zu 100 Kilometern – und vereint technologische Innovation und Nachhaltigkeit bei der Verwendung von wiederverwerteten Batterien aus der Automobilindustrie. Diese Second-Life-Batterien sind die ideale Lösung für Tankstellen, Hotels, Geschäftsgebäude und kleine Flotten von Elektrofahrzeugen. Genauso innovativ ist ePost CityWay, die revolutionäre, patentierte Schnellladelösung, die bestehende Infrastrukturen beispielsweise von Straßenbahnen und Oberleitungsbussen nutzt. So lassen sich Ladestationen im urbanen Umfeld realisieren, wo ein Ausbau des Stromnetzes oder Straßenbau keine Lösung ist.

Das Angebot von Free2Move eSolutions umfasst darüber hinaus unter anderem monatliche All-inclusive-Abonnements zum Aufladen von Elektrofahrzeugen zu Hause und unterwegs. Die Angebote sind auf die Ladegewohnheiten der Verbraucher abgestimmt. Sie ermöglichen die Nutzung von zu 100 Prozent nachhaltigen Energiequellen und erlauben außerdem, bestehende staatliche Förderprogramme zu nutzen.

„Free2Move eSolutions steht am Schnittpunkt zwischen dem Bereich Energie und der Welt des Automobils“, sagte Carlalberto Guglielminotti bei der Pressekonferenz: „Free2Move eSolutions kombiniert das Fachwissen von Engie EPS, einem weltweiten Akteur in den Sektoren Microgrids und Energiespeichertechnologie, mit der Erfahrung von Stellantis, einem der weltweit führenden Automobilkonzerne. Mit Free2Move eSolutions wird die Elektromobilität für jedermann erreichbar. Wir stellen uns komplexen technologischen Herausforderungen, um Elektromobilität einfach zu machen und es zukünftigen Generationen zu ermöglichen, im Einklang mit der Umwelt mobil zu sein und zu leben.“

CEO Roberto Di Stefano erklärte:

„Free2Move eSolutions beabsichtigt weder, ein herkömmlicher Anbieter zu sein noch ein bloßer Händler von Dienstleistungen rund um die Mobilität. Das umfassendere Ziel ist es vielmehr, die Energiewende zu beschleunigen und sich als führender Anbieter in diesem Sektor zu etablieren. Free2Move eSolutions ist ein globaler Partner, der in engem Kontakt mit den Kunden steht, also mit allen, die ein elektrisches oder elektrifiziertes Fahrzeug zur Fortbewegung nutzen.“

Quelle: Stellantis

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top