Eurorepar Car Service wird noch internationaler

Dier Werkstattkette Eurorepar Car Service betreibt weltweit schon über 5.000 Kfz-Werkstätten und treibt seinen globalen Ausbau weiter voran. Im letzten Jahr kamen Standorten in den Märkten Österreich, Slowakei, Kroatien, Martinique sowie Panama dazu. Im Heimatland Frankreich wurde das Werkstattkonzept Eurorepar Car Service zum zweiten Mal in Folge als bestes unabhängiges Werkstattsystem-Netzwerk („Décision Atelier“) ausgezeichnet und vom Wirtschaftsmagazin „Capital“ in der Kategorie „Beste Einzelhandelsketten 2020″ in nominiert worden.

Anhaltende Dynamik in allen Märkten

Darüber hinaus erweitert das Werkstattkonzept seine Abdeckung in allen Ländern, in denen es bereits vertreten ist und konnte neue Partner überall gewinnen. Aktuell zählt das Netz weit mehr als 5.000 Kfz-Werkstätten in 26 Ländern, davon elf außerhalb Europas.

Senior Vice-President PSA Automotive Aftermarket Christophe Musy, begrüßt die Dynamik des Werkstatt-Netzwerks und betont, dass diese Entwicklung den gesetzten PSA Zielen entspricht. Ziel ist es bis zum jahr 2023 weit mehr als 10.000 Kfz-Werkstätten im Netzwerk zu haben.

Jean-Christophe Bertrand, neuer Senior Vice-President des Independent Automotive Aftermarket, verdeutlicht: „Wie bieten Kfz-Werkstätten, die alle Fabrikate bedienen, eine ausgezeichnete Gelegenheit, von einem internationalen Netzwerk, unserem One-Stop-Shop-Vertriebsdistributionssystem und der ganzen Vielfallt unseres Mehrmarken-Angebots wieauch der Unterstützung durch den Fahrzeughersteller Groupe PSA in Marketing-, Technik- und Logistikangelegenheiten zu profitieren, ohne dafür ihre eigene Unabhängigkeit zu verlieren“.

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top