Bertelshofer gibt Tipps-Erhöhung Tragfähigkeit

Bertelshofer gibt Tipps, um die Tragfähigkeit von Anhängern zu erhöhen

Wie viel ein vollbeladener Anhänger wiegen darf, ist in den zugehörigen Fahrzeugpapieren festgeschrieben. „Unabänderlich sind diese Werte allerdings nicht“, erläutert Daniel Korn von Bertelshofer, dem großen deutschen Anbieter von Anhängerkupplungen: „Wer mehr transportieren möchte, kann in vielen Fällen eine Auflastung vornehmen lassen. Allerdings sollte das Zugfahrzeug für die neue Anhängelast auch geeignet sein.“ Sind alle Einzelkomponenten des Fahrgestells für eine höhere Traglast geeignet, genügt in der Regel eine Unbedenklichkeitserklärung des Anhängerherstellers für die Auflastung, man spricht hier von einer so genannten Dokumentenauflastung. Anhänger mit mehr als 750 Kilogramm zulässigem Gesamtgewicht benötigen zudem eine eigene Bremsanlage. „Diese muss bei einer Auflastung natürlich entsprechend dimensioniert sein“, fügt Korn hinzu: „Ist alles ok, kann die Abnahme bei TÜV, Dekra oder einer anderen zulässigen Prüforganisation erfolgen und die neuen Daten werden bei der Zulassungsstelle problemlos eingetragen.“ In vielen Fällen genügt eine reine Dokumentenauflastung jedoch nicht oder bietet zumindest nicht ausreichend Spielraum nach oben. Wer auf die Serienwerte eines Anhängers ordentlich was draufpacken will, kommt deshalb selten um den Austausch von Komponenten herum. Limitierender Faktor ist immer das schwächste Glied des Fahrgestells. Oft reicht es bereits aus, die Federelemente gegen eine stärkere Version zu tauschen. Als „Nadelöhr“ können sich auch die verbauten Achsen erweisen oder die Traglast der Reifen. Je nach Einzelfall müssen zudem Auflaufvorrichtung, Rahmenteile, Deichsel oder Kupplungsmaul verstärkt werden. Während der Austausch einzelner Komponenten noch relativ einfach zu bewerkstelligen ist, lohnt sich ein kompletter Fahrwerkstausch oft nur bei hochwertigen Wohnanhängern. Immerhin kann so eine Maßnahme einige tausend Euro kosten. Quelle: www.bertelshofer.com

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top