TecAlliance zum Thema Führung 2.0 Dienstleistung

TecAlliance - Dr. Nadja Well -

79. Ro undtable des Münchner UnternehmerKreis IT

TecAlliance spricht zum Thema Führung 2.0

Ismaning, 21. September 2015 – Generation X, Y, Z, die zunehmende Heterogenität der Mitarbeiter hinsichtlich ihrer Altersstruktur, ihrer Biografien und damit einhergehender Lebensentwürfe verändern die Unternehmen zunehmend. Global verteilte und flexible Arbeitsplätze im Homeoffice oder im Büro sowie neue, meist digitale Arbeitsweisen und -methoden wirken sich auf (Zusammen-)Arbeit, Kommunikation und Arbeitskultur aus. Passend dazu schildert Dr. Nadja Well, Vice President der Abteilung Consulting & Implementation bei der TecAlliance GmbH, Europas führender Dienstleister für automobile Informationssysteme und -software im internationalen Ersatzteilmarkt und Dachmarke von TecDoc, TecCom und TecRMI, auf dem 79. Roundtable des Münchner UnternehmerKreis IT am 15. Oktober 2015 ihre Erfahrungen.

Wie kann und muss sich die Führung von Mitarbeitern in diesem Mix aus „Alt“ und „Jung“, aus Tradition und Fortschritt, aus Analogie und Digitalisierung gestalten? Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen und Führungskräfte, wenn es gilt, diese Spannweite sowohl strategisch als auch operativ, sowohl global als auch lokal, und dennoch immer unter Berücksichtigung der Work-Life-Balance der Mitarbeiter und ohne selbst auszubrennen unter einen Hut zu bringen? Unter dem Motto

„Den Mutigen hilft das Glück“ gibt Well die passenden Antworten und referiert zum Thema „Führung in Zeiten des kulturellen und technologischen Wandels“.

„Packen Sie den Stier bei den Hörnern und lassen Sie die Generationen aufeinander los. Haben Sie den Mut, Führung neu zu denken und zu leben. Begegnen Sie der zitierten Heterogenität mit Klarheit in der Steuerung, aber mit kreativer Vielfalt und menschlicher Buntheit in der Führung!“, fordert Well, die in zehn Monaten nahezu das gesamte Beraterteam der TecAlliance neu strukturiert und reorganisiert hat.

Der Münchner UnternehmerKreis IT (MUK) ist eine Initiative von Münchner IT Unternehmern, die nach dem Börsencrash 2001 eine Plattform für einen ganzheitlichen und exklusiven Informations- und Erfahrungsaustausch ins Leben gerufen haben. Derzeit nutzen über 700 IT Unternehmer diese Plattform für einen exklusiven Informations- und Erfahrungsaustausch. Die Initiative möchte Gemeinsamkeiten ausloten, Mitmacher begeistern und eine offene Form des Kompetenzaustausches begründen und pflegen. Vorrangige Ziele des MUK sind Kooperationen für mehr Wachstum zu gestalten, Dialog zwischen IT-Unternehmen und Münchner Hochschulen zu fördern und der aktive Austausch von Best Practices.

Anmeldeschluss für den 79. Roundtable des Münchner UnternehmerKreises IT ist der 9. Oktober. Hier die wichtigsten Daten im Überblick:

Wann: Donnerstag, 15. Oktober 2015 von 15:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Wo: TNG Technology Consulting GmbH, Betastraße 13a, 85774 Unterföhring

Quelle: www.tecalliance.net