NTN-SNR erhält Innovations-Auszeichnung

Das NTN-SNR Sensorlager wird von MAGNA als Innovation des Jahres ausgezeichnet

NTN-SNR ROULEMENTS (Weltmarktführer im Bereich Wälzlager) und EFI AUTOMOTIVE (Sensorspezialist) setzen sich für die Antriebe der Zukunft ein: Die Unternehmen entwickelten in Kooperation ein Sensorlager zur Optimierung der Steuerung von Elektromotoren für die Automobilindustrie.

MAGNA POWERTRAIN, ein bedeutender Anbieter von E-Mobility-Lösungen, verlieh den beiden Spezialisten den ersten Innovationspreis der „Supplier Innovation Challenge“ in der Kategorie „Elektrifizierung“. MAGNA POWERTRAIN zeichnet die besten Innovationen der Automobilzulieferer aus und hat das Sensorlager als wichtigen Fortschritt für die Fahrzeuge von morgen gewählt. Das innovative Sensorlager ist die Antwort auf die hohe Nachfrage der Automobilhersteller nach alternativen Lösungen zu bestehenden Standards. Am Wälzlager wurde hierfür ein Winkelsensor integriert, um das Produkt kompakter zu gestalten. Hierdurch wird eine erleichterte Montage ermöglicht. Zusätzlich werden eine bessere Messgenauigkeit und Betriebssicherheit gewährleistet. Nach Prognosen wird im Jahr 2025 der Verkauf von Elektro- oder Hybridfahrzeugen etwa 40 Prozent der gesamten Fahrzeugverkäufe darstellen. NTN-SNR Roulements und EFI Automotive zeigen ihr Bestreben, sich als Vorreiter in der Entwicklung von Elektromotoren zu positionieren.

Präzision und Zuverlässigkeit der Halleffekt-Technologie

Mit der Sensorlagertechnik nutzen NTN-SNR und EFI Automotive ihr jeweiliges Know-how in der magnetischen Messung. Die integrierte Lösung besteht aus einem Hall-Effekt-Sensor mit SIN/COS-Ausgängen sowie einem Magnetring mit innovativem Muster, welcher auf einem Hochgeschwindigkeitskugellager montiert ist. Es ermöglicht die Messung des Rotorwinkels mit einer Genauigkeit von 1° (magnetisch), um eine optimale Steuerung des Elektromotors zu gewährleisten.

Eine kompakte und einfach zu installierende Lösung

Die Integration der Sensorfunktion in das Wälzlager ermöglicht eine axiale Platzersparnis gegenüber bestehenden Lösungen. Außerdem ergibt sich eine Gewichtseinsparung von mehreren 100 Gramm, was im aktuellen Kontext des Wettlaufs zur Gewichtreduzierung von Fahrzeugen nicht unbedeutend ist. Die einfache Montage und optimale Genauigkeit nach der Montage ermöglichen eine hohe Zuverlässigkeit der Winkelmessung. Diese ist nicht mehr von der Qualität der Montage auf der Motorwelle abhängig, wie es bei einem Resolver der Fall ist.

Eine einzigartige Flexibilität

Die Wälzlager-Sensor-Lösung kann an alle Kundenanwendungen angepasst werden, unabhängig von der Anzahl der Polepaare oder der Architektur des Elektromotors. Diese ist in drei Konfigurationen erhältlich: axial, radial oder Wellenende. Es ist auch möglich eine Vorspannscheibe sowie eine Sicherung in die gesamte Baugruppe zu integrieren oder sogar zwei Sensoren am gleichen Wälzlager zu erhalten. Dies ist ideal für Anwendungen, die eine maximale Betriebssicherheit erfordern!

Quelle: NTN-SNR

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top