Softwareupgrade für Tachographen DTCO

Veröffentlicht am 07.04.2022

Das Technologieunternehmen Continental bietet ein Upgrade für seinen intelligenten digitalen Tachographen an. Die neue Softwareversion 4.0e von DTCO bietet eine verbesserte Leistung und Benutzerfreundlichkeit, die die tägliche Arbeit des Fahrers erleichtern.

Der Träger, der das Fahrzeug auf die DTCO-Version 4.0e aufrüstet, hat mehrere Vorteile. Sparen Sie Zeit im Cockpit mit neuen Funktionen wie der automatischen Satellitenerkennung Ihres Wohnsitzlandes. Gleichzeitig sorgt der neue Arbeitszeitzähler zusammen mit dem bewährten Lenkzeitzähler für mehr Übersicht für den Fahrer. Bei Überschreitung der täglichen oder wöchentlichen Arbeitszeit erscheint eine Warnung auf dem Display und reduziert so das Risiko entsprechender Verstöße und Bußgelder. Außerdem wurde der Zeitraum, in dem manuelle Korrekturen und zusätzliche Arbeitszeit hinzugefügt werden können, auf 10 Minuten stark verlängert. Dies bietet Fahrern mehr Flexibilität und hilft, Fehleinträge zu verhindern.

Mehr Leistung, mehr Effizienz

Zusätzlich zu den neuen Funktionen tragen die Upgrades auch zur Verbesserung der Gesamtleistung des gesamten digitalen Tachographen bei. Dies wurde hauptsächlich von der Treiberkartenabwicklung begleitet, die erheblich vereinfacht und beschleunigt wurde. So ist das Fahrzeug etwa bereits abfahrbereit, während die Karte im Hintergrund noch vollständig eingelesen wird. Die Wartezeit bis manuelle Einträge vorgenommen werden können ist bei Tachographen, die das 4.0e-Upgrade erhalten haben, deutlich kürzer.

Seit der Generation DTCO 4.0 unterstützen VDO Tachographen bei der automatischen Einstellung des Fahrersitzes sowie der Rück- und Außenspiegel jedes Fahrers. Dieses praktische Feature, basierend auf dem Auslesen der eingesteckten Fahrerkarte, wird in immer mehr neuen Nutzfahrzeugmodellen angeboten. Mit dem 4.0e-Upgrade wurde dieser Prozess deutlich beschleunigt.

„Wir haben die 4.0e-Version des DTCO im engen Austausch mit Fahrern entwickelt, um ihre Bedürfnisse und Anforderungen an unseren digitalen Tachographen noch besser erfüllen zu können“, sagt Marcello Lucarelli, Leiter des Geschäftssegments Commercial Vehicle Fleet Services bei Continental. „Das Softwareupgrade ist in erster Linie ein Komfort-Feature, das aber nicht nur die Benutzerfreundlichkeit verbessert, sondern gleichzeitig auch Prozesse beschleunigt und für mehr Transparenz sorgt. Damit profitieren nicht nur die Fahrer, sondern auch Speditionsmanager von diesem Update.“

Continental empfiehlt allen Flotten die Installation des Upgrades.

Einfache Installation in der Werkstatt

Das DTCO 4.0e-Upgrade ist jetzt für alle intelligenten Tachographen der VDO DTCO-Generation 4.0 verfügbar. Beispielsweise in einer Werkstatt in ca. 10 Minuten im Rahmen einer regelmäßigen Inspektion, was deutlich einfacher ist als der Austausch von Hardware. Die VDO-Zähleraktivierung, d. h. die Aktivierung des Betriebszeitzählers, ist in allen Upgrades enthalten. Der neu ausgelieferte Tachograph enthält bereits das Originalwerk der Version 4.0e. Werkstätten, die ihren Kunden Upgrades anbieten möchten, können auf Anfrage lizenziert werden. Quelle: Continental

Rate this post

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top