fbpx

Cummins übernimmt Meritor

Veröffentlicht am 08.03.2022
Cummins Inc. (NYSE: CMI) und Meritor, Inc. (NYSE: MTOR) haben den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung bekannt gegeben, nach der Cummins Meritor, einen weltweit führenden Anbieter von Antriebs-, Mobilitäts-, Brems-, Ersatzteil- und Elektroantriebslösungen für Nutzfahrzeuge und Industriemärkte, übernehmen wird. Im Rahmen der Vereinbarung wird Cummins 36,50 US-Dollar in bar pro Meritor-Aktie zahlen, was einem Transaktionswert von insgesamt rund 3,7 Milliarden US-Dollar entspricht, einschließlich übernommener Schulden und abzüglich der erworbenen Barmittel.

„Die Übernahme von Meritor ist ein wichtiger Meilenstein für Cummins. Meritor ist führend in der Branche, und die Ergänzung ihrer Stärken wird uns helfen, eine der wichtigsten technologischen Herausforderungen unserer Zeit anzugehen: Die Entwicklung wirtschaftlich tragfähiger kohlenstofffreier Lösungen für gewerbliche und industrielle Anwendungen. Der Klimawandel ist die existenzielle Krise unserer Zeit, und diese Übernahme beschleunigt unsere Fähigkeit, sie zu bewältigen. Unsere Kunden brauchen wirtschaftlich tragfähige dekarbonisierte Lösungen“, sagte Tom Linebarger, Chairman und CEO von Cummins.

Eine strategische Entscheidung

Meritor ist ein Branchenführer in der Achsen- und Bremstechnologie. Die Integration der Mitarbeiter, Technologien und Fähigkeiten von Meritor wird Cummins als eines der wenigen Unternehmen positionieren, das in der Lage ist, integrierte Antriebsstranglösungen für Verbrennungs- und Elektroantriebe anzubieten. Dies sei der richtige Zeitpunkt für diese Kombination, da die Nachfrage nach dekarbonisierten Lösungen zunimmt. Cummins sei davon überzeugt, dass eAxles ein entscheidender Integrationspunkt innerhalb von Hybrid- und Elektroantrieben sein werde. Durch die Beschleunigung der Investitionen von Meritor in die Elektrifizierung und die Integration der Entwicklung in den Geschäftsbereich New Power erwarte Cummins, dass es seinen weltweiten Kunden marktführende Lösungen anbieten kann.

„Diese Vereinbarung mit Cummins baut auf der Erfolgsbilanz von Meritor in Bezug auf hervorragende Leistung und Service für unsere Kunden auf. Unsere Angebote werden weiterhin eine wichtige, strategische Rolle spielen, wenn sich Nutzfahrzeuge in Richtung Elektroantrieb und autonomes Fahren wandeln“, sagte Chris Villavarayan, CEO und Präsident von Meritor. „Mit dem Abschluss der Transaktion erhalten die Aktionäre von Meritor einen unmittelbaren Wert mit einem überzeugenden Aufschlag von 48 % auf den Meritor-Kurs vom 18. Februar 2022, und die Kunden werden von verbesserten technologischen Fähigkeiten und der Möglichkeit profitieren, Investitionen in die Entwicklung von Achsen und Bremsen sowie die Einführung von Elektrofahrzeugen zu beschleunigen. Unsere globalen Teammitglieder und ihr Engagement für Spitzenleistungen haben diese Transaktion möglich gemacht und werden unsere Innovationen vorantreiben, während wir das nächste Kapitel in unserer langjährigen Geschichte aufschlagen.“

Meritor kann auf eine mehr als 110-jährige Geschichte zurückblicken. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Troy beschäftigt mehr als 9.600 Mitarbeiter, die Kunden aus den Bereichen Nutzfahrzeuge, Anhänger, Off-Highway, Verteidigung, Spezialfahrzeuge und Aftermarket auf der ganzen Welt bedienen.

Es wird erwartet, dass sich die Übernahme von Meritor sofort positiv auf das bereinigte Ergebnis je Aktie von Cummins auswirkt und bis zum dritten Jahr nach Abschluss der Transaktion jährliche Synergien in Höhe von rund 130 Millionen US-Dollar vor Steuern generiert. Cummins beabsichtige, die Transaktion mit einer Kombination aus Barmitteln in der Unternehmensbilanz und Fremdkapital zu finanzieren, und sei weiterhin bestrebt, seine guten Kreditratings beizubehalten.

Der Verwaltungsrat von Meritor hat die Vereinbarung mit Cummins einstimmig gebilligt und empfiehlt den Aktionären von Meritor, auf der außerordentlichen Hauptversammlung, die im Zusammenhang mit der Transaktion einberufen wird, für die Transaktion zu stimmen. Es wird erwartet, dass die Transaktion, die den üblichen Abschlussbedingungen und dem Erhalt der entsprechenden behördlichen Genehmigungen sowie der Zustimmung der Meritor-Aktionäre unterliegt, bis zum Ende des Kalenderjahres abgeschlossen sein wird.


Cummins hielt bereits eine Telefonkonferenz mit Analysten und Investoren ab, um die Vorteile dieser Transaktion zu besprechen. Morgan Stanley & Co. LLC fungiert als Finanzberater für Cummins und Mayer Brown als Rechtsberater. J.P. Morgan Securities LLC fungiert als Finanzberater für Meritor und Wachtell, Lipton, Rosen & Katz als Rechtsberater. Quelle: Cummins

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top