Das Datenmanagement von TMD Friction

Veröffentlicht am 12.10.2021

Für TMD Friction, weltweit führend im Bereich der Bremsbelagtechnologie, ist Datenqualität von strategischer Bedeutung. Seit über zehn Jahren arbeitet ein spezialisiertes Datenteam an der kontinuierlichen Verbesserung der Produkt- und Katalogdaten. Steigende Kundenanforderungen und die zunehmende Komplexität im internationalen Umfeld fordern immer neue Lösungen. TecAlliance, der führende Datenmanagement-Spezialist im freien Kfz-Teilemarkt, unterstützt TMD Friction dabei, dass weltweit optimale Produkt- und Katalogdaten am Point of Service verfügbar sind und unterstützt so den nachhaltigen Geschäftserfolg.

Als initiales Gründungsmitglied und Gesellschafter von TecAlliance setzt TMD Friction auf das Know-how und die Unterstützung der TecAlliance-Teams weltweit für ein optimales Datenmanagement. TecAlliance arbeitet mit den Industriepartnern kontinuierlich an der Verbesserung der Datenqualität im TecDoc Catalogue, dem weltweit führenden Aftermarket-Katalog mit mehr als 800 Marken. Der TecDoc Standard ist seit über 25 Jahren weltweit anerkannt und gewährleistet höchste Datenqualität, Vergleichbarkeit, Effizienz und Transparenz im globalen Kfz-Ersatzteilmarkt.

Hohe Datenqualität erleichtert die Ersatzteilidentifizierung und reduziert die Kosten für Retouren

Um im Automotive Aftermarket erfolgreich zu sein, müssen Ersatzteilhersteller sicherstellen, dass die Kunden am Point of Service (PoS) jederzeit auf aktuelle und korrekte Produktinformationen zugreifen können. Ein positives Einkaufserlebnis haben die Kunden, wenn sie auf Basis der verfügbaren Katalogdaten zuverlässig und schnell das passende Produkt identifizieren.

Marco Loth ist in seiner Rolle als Vice President bei TMD Friction unter anderem verantwortlich für den Bereich „Category Management“ sowie für das globale Datenmanagement, Pricing, Sourcing und Engineering. Zudem steuert er als Commercial Director MEAAP den Vertrieb im Mittleren Osten, Afrika und Asien-Pazifik.

„Datenqualität ist für TMD Friction die Gewährleistung aller wichtigen Prozesse. Aus diesem Grund ist das ein sehr bedeutender Bereich bei TMD Friction, in den auch die letzten Jahre viel investiert wurde. In Bezug auf die Katalogdaten ist Datenqualität für uns ein wichtiges Mittel für die Kommunikation mit unseren Kunden“, erklärt Loth.
„Wichtig ist für uns, dass wir es unseren Kunden so einfach wie möglich machen. Der Kunde soll seine Daten oder das jeweilige Fahrzeug zum Beispiel in den Katalog bzw. in die Datenbank eingeben und daraus direkt seine Teile identifizieren können. So wollen wir sicherstellen, dass zum einen die Auswahl für den Kunden so weit wie möglich reduziert ist, sodass er die Teile ganz genau zuordnen kann. Zum anderen wollen wir damit vermeiden, dass der Kunde mehrere Teile bestellen muss, weil er sich nicht sicher ist, welches davon das Passende ist und dann im Umkehrschluss die Teile, die eben nicht passen, wieder zurückschicken muss. Das ist für den Kunden aufwändig und es verursacht dem Kunden und auch uns unnötige Kosten. Eine Werkstatt kann dank hoher Datenqualität ihren Kunden immer das richtige Teil anbieten und in dem jeweiligen Reparaturfall verbauen. Das wirkt sich auch auf die wahrgenommene Arbeitsqualität der Werkstatt aus“, so Loth.

Internationalisierung führt zu neuen Herausforderungen

Seit Jahren ist die Internationalisierung eines der wichtigsten Themen im Automotive Aftermarket – schafft sie doch die Voraussetzung für Wachstum und langfristigen Geschäftserfolg. Um zukunftsfähig zu bleiben, müssen sich Unternehmen an der Dynamik der verschiedenen Märkte und den spezifischen Bedürfnissen der Kunden und Vertriebspartner orientieren. TMD Friction setzt daher seit 2016 auf den Aufbau von regionalen Verkaufsteams, Produktions- und Lagerstätten. Die steigende Komplexität durch unterschiedliche Standards, Marktgegebenheiten und Kundenanforderungen erforderte bei TMD Friction unter anderem Anpassungen im Datenmanagement.

„Früher haben wir die Daten auf der Ebene von Zentraleuropa betrachtet. Heute erheben wir Daten weltweit, was uns natürlich vor neue Herausforderungen stellt“, erklärt Loth. „Zum Beispiel in China oder in Brasilien sind andere Fahrzeuge im Umlauf verglichen mit Europa. Dort herrschen andere Gegebenheiten, eine andere Art und Weise der Kommunikation mit dem Markt. Die ganze Welt der Daten ist daher für uns komplexer und globaler geworden in den letzten Jahren. Unsere Teams sitzen mittlerweile auch nicht nur in Europa, sondern sind weltweit verteilt.“

Weltweit erfolgreich durch maximale Kundennähe

Um Teilehersteller und -händler grenzübergreifend bei der Digitalisierung zu begleiten, gründet TecAlliance in jedem Land mit mehr als 10 Millionen zugelassenen Fahrzeugen eine TecAlliance-Niederlassung. Die Datenexperten vor Ort sorgen für optimale Betreuung und unterstützen die Kunden bei der internationalen Geschäftsentwicklung.

In China ist beispielsweise WeChat mit Abstand die beliebteste und meistgenutzte App, die neben einer Chat-Funktion auch einen eigenen Webbrowser, ein Mobile-Payment-System und zahlreiche weitere Funktionen umfasst. Ein WeChat-Profil ist dort für Unternehmen wichtiger als die eigene Website. Um den Kundenanforderungen zu entsprechen, hat die TecAlliance Niederlassung in Shanghai daher schon 2017 den TecAlliance WeChat Catalogue eingeführt. Für TMD Friction wurde darauf basierend eine individuelle WeChat-Kataloglösung entwickelt, mit der die Kunden schnell und komfortabel das passende Ersatzteil identifizieren.

„Wir wollten genau verstehen, was der Kunde in China in seinem Katalog braucht. Deshalb haben wir mit TecAlliance China die Darstellung unseres WeChat Kataloges erarbeitet. Seitdem wir in China mit einem lokalen Team vertreten sind (inkl. diverser Läger), können wir den Kundenanforderungen weit mehr gerecht werden“, erklärt Loth.

Dank der globalen Ausrichtung von TecAlliance haben Teilehersteller und -händler in den wichtigsten Märkten weltweit einen verlässlichen Partner vor Ort und können in enger Zusammenarbeit die bestmögliche Lösung für jeden Markt erarbeiten. Quelle: TecAlliance

1/5 - (1 vote)

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top