Euromaster wächst auch in der Krise

Der Werkstattexperte Euromaster hat wieder zwei neue Franchise-Partner für sein Netzwerk gewonnen. Die Autoteile Martin Enders GmbH aus Tüßling wechselt zum 1. Oktober 2020 vom Werkstattkonzept AC Autocheck zu Euromaster. Auch der KFZ-Spezialist Auto-Langenbacher aus Villingen-Schwenningen bietet sein Angebot ab 1. Oktober 2020 unter Euromaster-Flagge an.

Euromaster-Chef Dr. David Gabrysch:

„Wir heißen Martin Enders und AC Autocheck in unserem Netzwerk herzlich willkommen und freuen uns, dass wir erneut zwei etablierte und in ihren Regionen bekannte Betriebe für unser einigartiges Konzept gewinnen konnten. Unsere Flotten- und Privatkunden dürfen sich jetzt über zwei weitere erstklassige Euromaster-Servicepoints in Deutschland freuen.“

Der oberbayerische Betrieb Autoteile Martin Enders mit acht Mitarbeitern führt sämtliche KFZ-Services für alle Fahrzeuge durch, auch Dienstleistungen für Wohnmobile und Autoglasservices für Busse und LKW zählen zum Angebot. Gründer und Eigentümer Martin Enders erklärt die Entscheidung für Euromaster:

„Wir haben uns in den vergangenen Monaten intensiv Gedanken gemacht, wie wir uns am besten für die Zukunft aufstellen. Dabei lag der Fokus auf einer noch stärkeren Ausrichtung unseres Full Service-Angebots. Vor diesem Hintergrund haben wir alle Marktteilnehmer analysiert und schnell gemerkt, dass Euromaster das für uns beste Programm bietet.“

Überzeugendes Euromaster-Konzept

Thomas Langenbacher, Inhaber der Langenbacher GmbH in Villingen-Schwenningen, ist von der Kooperation ebenfalls überzeugt:

„Euromaster ist Marktführer und bietet momentan in der KFZ-Branche einfach das beste Konzept, mehr gibt es dazu gar nicht zu sagen.“

Der Betrieb bietet vom Abschleppdienst über Lackierarbeiten bis hin zu Reparaturen eine Vielzahl an Leistungen.

„Wir haben in den vergangenen Monaten bei Euromaster personell noch einmal aufgestockt, denn wir sehen großes Potenzial im Franchise-Bereich“, sagt Franchise Operations Manager Sebastian Achrainer „In wirtschaftlich unsicheren Zeiten ist es für Einzelbetriebe noch wichtiger, einen starken Partner an der Seite zu haben.“

Auch für die zweite Jahreshälfte 2020 erwartet die Michelin-Tochter für ihr Franchise-Netzwerk weitere Zuwächse. Quelle: Euromaster

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top