G.A.S. gibt Schulungsprogramm online

  • Virtuelle Weiterbildung
  • G.A.S. Schulungsprogramm geht weiter
  • Digitale Spezialisierung der G.A.S.-Werkstätten im Reifengeschäft
  • Virtuelle Schulung nach WDK-Standard setzt Benchmark im freien Markt

Trotz der wirtschaftlichen, sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Auswirkungen, stärkt die Corona-Zeit die Akzeptanz für eine digitale Zusammenarbeit. Corona ist dabei auch für die Global Automotive Service GmbH ein Anstoß zur weiteren Digitalisierung.

G.A.S. als Anbieter von Schulungsinhalten innerhalb der eigenen Akademie wird den theoretischen Teil des Angebotes „Monteurtraining von UHP- und Runflat-Reifen WDK zertifiziert“ künftig virtuell durchführen. So wird der eine Teil des Zweitage-Trainings digital mit bis zu zwölf Teilnehmern abgehalten. Genutzt wird dabei eine spezielle Schulungsplattform, die es erlaubt, kontaktlos zu schulen. Der Trainer wird per Video-Stream zugeschaltet. Verschiedene Klassenräume ermöglichen Projektarbeiten in kleineren Gruppen. Sobald Maßnahmen weiter gelockert werden, kann die praktische Prüfung in den regionalen Schulungsräumen nachgeholt werden. Die Vorgaben des WDK bleiben in der theoretischen Schulung berücksichtigt.

Lars Schulte,. G.A.S. Geschäftsbereichsleiter Reifen bestätigt:

„Unsere Umfragen zeigen, Werkstätten fordern digitale Lösungen für Schulungen. Diesem Wunsch kommen wir aktuell und auch nach Corona nach. Wir werden an diesem Modell festhalten. Es hat den klaren Vorteil, dass die Teilnehmer nur für den praktischen Teil der Schulung zum Training anreisen müssen. Das kann – je nach Distanz zum Arbeitsplatz – als Tagestermin organisiert werden. Der Mitarbeiter muss also nicht zwei komplette Tage plus An-/Abreise und gegebenenfalls Übernachtungskosten freigestellt werden.“

Viele Werkstätten werden dieses Angebot zu schätzen wissen, da aktuell eine vergleichsweise niedrige Werkstattauslastung für Schulungsmaßnahmen von Mitarbeitern genutzt werden kann. Start der virtuellen Schulungen ist ab Mitte Mai 2020 geplant. Start der praktischen Schulung als bekanntes Präsenztraining ist zurzeit nicht absehbar. Im Zuge der neuen Ausrichtung wird das praktische Training um zusätzlich 67 Prozent Schulungsanteil markant erhöht. Quelle: G.A.S. – Global Automotive Service

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top