Ein Jahr YOKOHAMA & Pneuhage-Gruppe

Seit Januar 2019 kümmert sich die Großhandelssparte der Pneuhage-Gruppe exklusiv um die Belieferung des deutschen Marktes mit Nutzfahrzeugreifen aus dem Hause YOKOHAMA. Die bis dahin bereits enge Zusammenarbeit in der Vermarktung von Nutzfahrzeugreifen für den Transport- und Flottenbereich sowie im OTR- und Industriereifenersatzgeschäft wurde durch die Kooperation weiter gestärkt.

Seit der Vertragsunterzeichnung im November 2018 durch Erwin Schwab und Robin Brucke (Pneuhage-Gruppe) und Yohei Kinoshita, Jörg Zajic und Michael Arndt (YOKOHAMA Reifen GmbH) im zentralen LKW-Reifenlager von Interpneu in Hainichen habe sich die Zusammenarbeit bestens entwickelt, vermelden die Beteiligten. Es sei sowohl für YOKOHAMA als auch für Pneuhage eine gute Entscheidung gewesen.

Die Reifen werden in Japan und Thailand maßgeschneidert für vielfältige Anwendungsbereiche im europäischen Markt in modernen Werken produziert und direkt an das Zentrallager von Interpneu geliefert. Pünktlich zum Start der Kooperation waren Anfang 2019 die ersten Reifen ab Hainichen verfügbar. Inzwischen können Händler und Werkstätten das vollständige Produktspektrum für Transport- und Flottenbereich binnen 24 Stunden abrufen.

Um die gemeinsamen Wachstumsziele zu erreichen, flankierten diverse gemeinsame Vermarktungsaktionen zwischen Interpneu und YOKOHAMA den Kooperationsstart. Unter anderem war man zusammen auf internationalen Messen wie die transport logistic in München und auf der NUFAM in Karlsruhe präsent.

„Durch das große Netzwerk an kompetenten Bezugs- und Servicepartnern der Pneuhage-Gruppe konnten wir unsere Marktbearbeitung intensivieren und die Absätze erhöhen“, so Jörg Zajic, General Manager YOKOHAMA Reifen GmbH. Erwin Schwab, leitender Produktgruppenmanager Nutzfahrzeugreifen für die Pneuhage-Gruppe, freut sich: „Sowohl die Wiederverkaufskunden unseres Großhandels Interpneu als auch die Einzelhandelsunternehmen und Vertriebspartner der Pneuhage-Gruppe profitieren von dem ab Hainichen lieferbaren Sortiment.“

Die Intensivierung der Zusammenarbeit mit YOKOHAMA ist Teil des Anspruchs der Pneuhage-Gruppe, als freier Händler ein umfangreiches Portfolio an hochwertigen Markenprodukten anzubieten, das für jeden Bedarf das richtige Produkt bereithält.

„Zuverlässigkeit und Sicherheit der Reifen sind gerade im Transportsektor wichtige Aspekte, auf die unsere Kunden großen Wert legen. YOKOHAMA erfüllt dank ständiger Weiterentwicklungen und Neuerungen in der Reifentechnologie alle Anforderungen, um das Kosten-Nutzenverhältnis für die Endverbraucher zu optimieren“, freut sich Erwin Schwab, Produktgruppenmanager der Pneuhage- Gruppe.

Ein ebenso wichtiges Kriterium für den Ausbau der Zusammenarbeit ist die Eignung der YOKOHAMA-LKW-Reifen zur Runderneuerung. Schließlich verfügt die Pneuhage-Gruppe über fünf Kalterneuerungswerke und vermarktet runderneuerte LKW-Reifen aktiv im Sinne eines nachhaltigen Reifenmanagements. Michael Arndt, Verkaufsleiter LKW & Bus der YOKOHAMA Reifen GmbH, fügt ergänzend hinzu:

„Gerade Flotten mit hohen Kilometerleistungen legen großen Wert auf Reifen mit langer Lebensdauer, entsprechend niedrigem Verschleiß sowie einem zweiten, dritten oder sogar vierten Reifenleben durch Nachschneiden und Runderneuerung. Dadurch lassen sich die Kosten pro Kilometer deutlich senken.“

Gemeinsam blicken die Verantwortlichen daher positiv dem weiteren Ausbau der Vermarktung entgegen.

Quelle: YOKOHAMA

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top