Bridgestone auf der IAA 2019

Der Premium-Reifenhersteller präsentiert sein Portfolio, ausgerichtet auf globale Mobilitätsherausforderungen und CASE-Konzept

Auf der 68. Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt stellt das große Unternehmen der Reifen- und Gummibranche sein leistungsstarkes Portfolio vor.

Als Reaktion auf das CASE-Konzept (Connected, Autonomous, Shared, Electric) und die heutigen globalen Makrotrends, leistet Bridgestone Pionierarbeit bei der Entwicklung neuer Produkte, Technologien und Mobilitätslösungen, um den sich wandelnden Bedürfnissen von Fahrern, Flotten, Partnern und OEM-Herstellern gerecht zu werden.

In einer Zeit, in der globale Makrotrends wie Urbanisierung, Ressourcenverknappung, Klimawandel und CASE-Mobilität das automobile Ökosystem herausfordern, entwickelt sich Bridgestone stetig von einem Premium-Reifenhersteller zu einem international führenden Anbieter von Mobilitätslösungen weiter. Bei der Entwicklung neuer Produkte, Technologien und Mobilitätslösungen verbindet Bridgestone seine Expertise aus dem Reifensektor, Spitzenleistungen in Forschung und Entwicklung, sein einzigartiges Verständnis von Verkehrsteilnehmern und seine digitalen Kompetenzen.

Neuen Kundenbedürfnissen gerecht werden

Als Antwort auf die Herausforderungen, denen sich Verkehrsteilnehmer heutzutage stellen, ist Bridgestone Vorreiter mit einem breiten Portfolio an Mobilitätslösungen und digitalen Anwendungen. Diese tragen dazu bei, die sich ändernden Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen. Am Bridgestone Stand auf der IAA werden unter anderem folgende Lösungen präsentiert:

  • Bridgestone Connect – eine innovative Lösung zur vorausschauenden Wartung. Sie verwendet einen integrierten Telematik-Dongle, um alle wichtigen Komponenten eines Fahrzeugs, wie Reifen, Bremsen, Batterie, Motoröl und Warnsignale, in Echtzeit zu überwachen und alle auftretenden Störungen direkt an eine spezielle App zu übermitteln.
  • MOBOX – ein allumfassender monatlicher All-inclusive-Aboservice, der neue Reifen, eine Reifengarantie und andere fahrzeugbezogene Premiumleistungen zu erschwinglichen monatlichen Kosten bietet, damit Verbraucher ihre Ausgaben unter Kontrolle halten können.

NEXTFLEET und WEBFLEET, die beide nach dem Erwerb von TomTom Telematics im April 2019 in das Bridgestone Produktportfolio aufgenommen wurden:

  • WEBFLEET – die preisgekrönte Flottenmanagement-Lösung. WEBFLEET bedient mehr als 50.000 Kunden weltweit und liefert dabei Echtzeitinformationen über den Standort einzelner Fahrzeuge, ermöglicht es Flottenmanagern direkt mit ihren Fahrern zu kommunizieren, trägt zur Verbesserung des Fahrverhaltens und zu Kraftstoffeinsparungen bei und kann gleichzeitig mit einem umfangreichen Netzwerk von Drittanbieterlösungen verbunden werden.
  • NEXTFLEET – die vernetzte Fahrzeuglösung von TomTom Telematics. NEXTFLEET wurde 2018 eingeführt und zielt sowohl auf einzelne Fahrer als auch auf Unternehmen ab, die Fahrzeuge bedienen. Über ein Online-Portal, die MyCar-App sowie Schnittstellen (APIs), die mit anderen Drittsystemen kompatibel sind, bietet die Lösung individuelle Einblicke in das Auftragsmanagement, die Fahrzeugwartung, die Verfolgung gestohlener Fahrzeuge, das Unfallmanagement sowie viele weitere Aspekte.

Pionierarbeit für den Reifen der Zukunft

Um heutige Herausforderungen im Bereich der Mobilität zu bewältigen und CASE zu realisieren, geht es für Bridgestone nicht allein um digitale Lösungen. Das Unternehmen ist Vorreiter bei der Entwicklung einer Reihe neuer Technologien, die den Reifen der Zukunft formen und damit die sich ändernden Anforderungen erfüllen. Die Reifentechnologien von Bridgestone, die auf der IAA 2019 vorgestellt werden, sind unter anderen folgende:

  • Enliten – die innovative Leichtbau-Reifentechnologie von Bridgestone für reduzierte CO2-Emissionen und verbesserte Kraftstoffeffizienz. Enliten weist einen um durchschnittlich bis zu 20 Prozent verbesserten Rollwiderstand gegenüber einem herkömmlichen Premium-Touring-Sommerreifen auf. Darüber hinaus verringert die Technologie das Gewicht des Reifens um 10 Prozent, ohne dabei Kompromisse bei der Lebensdauer einzugehen.
  • B-Silent – eine Technologie zur Minimierung von Fahrzeuggeräuschen auf allen Fahrbahnoberflächen, um so den Komfort für den Fahrer zu erhöhen. B-Silent wurde entwickelt, um die hohen Anforderungen an die Geräuschreduzierung von Elektrofahrzeugen und die zunehmende Urbanisierung zu erfüllen.
  • DriveGuard Run Flat-Technologie (RFT) – Teil des Portfolios an Pannenschutzlösungen. Die Run Flat-Technologie ermöglicht es Autofahrern im Falle eines Reifenschadens die Kontrolle über das Fahrzeug zu behalten und noch rund 80 km bei bis zu 80 km/h weiterzufahren.
  • B-Seal – ebenfalls Teil des Portfolios an Pannenschutzlösungen. B-Seal ist die automatische Dichtungstechnologie von Bridgestone, die bei Verletzungen durch Nägel, Steine oder sonstige Gegenstände mit einem Durchmesser von bis zu 5mm in der Lauffläche eingesetzt wird.
  • Ologic-Technologie – die Technologie zeichnet sich durch zwei Merkmale aus: einen großen Reifendurchmesser zur Verringerung des Reifenkontakts auf der Straße sowie eine verringerte Reifenbreite zur Reduzierung des aerodynamischen Widerstands. Sie wurde entwickelt, um den Rollwiderstand zu senken, die Kraftstoffeffizienz zu erhöhen und die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Diese Technologien werden zunehmend auch in Bridgestone OE-Reifen vieler führender Premiumhersteller wie Audi, BMW und Mercedes integriert. Das japanische Hightech-Unternehmen ist ein zuverlässiger Partner der international führenden Automobilhersteller, allein im vergangenen Jahr hat der Konzern von 15 renommierten Automobilherstellern über 120 neue Freigaben für die Erstausrüstung erhalten.

Auf dem Messestand wird zudem das Bridgestone Air Free Concept für Fahrräder zu sehen sein, welches das Risiko einer Reifenpanne beseitigt. Durch eine einzigartige Speichenstruktur müssen Air Free Concept Reifen zudem nicht mit Luft befüllt werden. Darüber hinaus trägt die Technologie dazu bei, die Ressourceneinsparungen im Vergleich zu herkömmlichen Fahrrädern zu verbessern. IAA Besucher haben die Möglichkeit, die Air Free Concept-Fahrräder am Bridgestone Stand zu testen.

Produkt-Highlights am Messestand

Auf der IAA 2019 werden auch die wichtigsten Winter-, Sommer- und Ganzjahresreifen von Bridgestone zu sehen sein:

  • Blizzak LM005 – Der neu entwickelte Bridgestone Blizzak LM005 Winterreifen bietet Autofahrern auch bei Nässe, Schnee und Eis ein Höchstmaß an Kontrolle und Sicherheit. Der Blizzak LM005 ist der vom TÜV SÜD mit Bestnoten bewertete Winterreifen für das Bremsen auf Nässe und bei Kurvenfahrten. Außerdem ist er der erste Winterreifen, der für sein komplettes Line-up das EU-Reifenlabel A im Bereich Nasshaftung trägt.
  • Turanza T005 – Der Turanza T005, der im ADAC Sommerreifentest 2019 als Testsieger ausgezeichnet wurde und als Bester seiner Klasse auf nasser und trockener Straße überzeugt, liefert erstklassige Leistung bei Nässe, hervorragende Kraftstoffeffizienz und eine überdurchschnittliche Verschleißfestigkeit.
  • Weather Control A005 – Der erste Ganzjahresreifen von Bridgestone wurde entwickelt, um die Bedürfnisse von Endverbrauchern zu erfüllen, die sich das ganze Jahr über Komfort, hervorragende Kontrolle und Sicherheit wünschen. Der Weather Control A005 vereint das erstklassige EU-Reifenlabel A im Bereich Nasshaftung mit einer hervorragenden Schnee-Performance sowie einer langen Lebensdauer.

Bei diesen Premium-Produkten wurde außerdem die revolutionäre DriveGuard Run Flat-Technologie integriert, die es Autofahrern im Falle einer Reifenpanne ermöglicht, die Kontrolle zu behalten und noch rund 80 km bei bis zu 80 km/h weiterzufahren – ein Plus an Komfort und Sicherheit im Alltag.

Firestone präsentiert sein Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen Line-up

Neben Bridgestone ist auch Firestone mit seinen wichtigsten Winter-, Sommer- und Ganzjahresreifen auf der IAA 2019 vertreten:

  • Winterhawk 3 – Der Reifen wurde speziell dafür entwickelt, Autofahrern auf winterlichen Straßen Stabilität, Reaktionsfähigkeit und ein extrem zuverlässiges Handling zu liefern.
  • Roadhawk – Der Roadhawk ist als bester seiner Klasse mit dem höchsten EU-Reifenlabel A im Bereich Nasshaftung sowie beim Bremsen im Trockenen ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde er auch im Hinblick auf eine lange, leistungsstarke Lebensdauer entwickelt.
  • Multiseason Gen02 – Die zweite Generation des Multiseason wurde dafür entwickelt, Performance und Nutzen zu optimieren. Mit einem EU-Reifenlabel B für die Nasshaftung und einer 3PMSF Kennzeichnung ist der Reifen für den Einsatz bei jedem Wetter ausgelegt.

Besucher können sich auf dem Messestand umfassend über das leistungsstarke Reifensortiment sowie die neuen Technologien und Mobilitätslösungen informieren, welche von Bridgestone zukunftsweisend entwickelt werden, um Fahrer sicherer ans Ziel zu bringen – egal was kommt.

Zudem haben Besucher die Möglichkeit, die weltweite Partnerschaft von Bridgestone mit den Olympischen und Paralympischen Spielen sowie die dazugehörige Kampagne „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“ kennenzulernen – und das weniger als ein Jahr vor den Olympischen Spielen Tokio 2020 im Heimatland des Reifenherstellers. Bridgestone setzt sich dafür ein, die Art und Weise, wie sich Menschen bewegen, leben, arbeiten und handeln, zu verbessern. Auch die Philosophie der olympischen Bewegung unterstützt Bridgestone. Demnach sollen Menschen jeden Alters und mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten und Leidenschaften dazu inspiriert werden, ihren Traum zu verfolgen.

Quelle: Bridgestone

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top