BBS beste Rädermarke 2016

Premiumhersteller BBS bleibt auch im Jahr 2016 die beste Rädermarke

Traditionsmarke setzt ihren Siegeszug im In- und Ausland fort –  „Best Brands“-Auszeichnungen und THEO-Award unterstreichen Top-Qualität –  Ultraleichtes Schmiederad FI-R auf Platz eins der Wahl zur Felge des Jahres

Premiumradhersteller BBS bleibt auch 2016 in Sachen Leichtmetallräder das Maß aller Dinge. So konnte die Traditionsmarke aus dem Schwarzwald erneut bei den Leserwahlen der auto motor und sport (Best Brands), der auto illustrierten (Beste Marke) und der Special-Interest-Magazine TUNING und VW SPEED (THEO-Award) Titel gewinnen.

„Ich freue mich sehr über diesen Erfolg, der wieder einmal zeigt, welch hohen Stellenwert BBS bei den Lesern genießt. Vielen Dank an alle, die für BBS gestimmt haben sowie an unsere Mitarbeiter aus der Produktion und dem Vertrieb“, so Erwin Eigel, Bereichsleiter Aftermarket bei BBS. „Die erneuten ‚Best Brands’-Auszeichnungen unterstreichen die Nachfrage nach Top-Qualität aus Schiltach.“

Auch bei der Wahl zur „Felge des Jahres 2016“ von TUNING und VW SPEED war BBS siegreich. Das in der Kategorie „High Performance/Lightweight“ ins Rennen geschickte Design FI-R stand ganz oben in der Gunst der Leser. Das ultraleichte Schmiederad verbindet minimale Masse und maximale Stabilität. So bringt das Rad in der Dimension 9 x 20 Zoll gerade einmal 7,9 Kilogramm auf die Waage und wird so den Ansprüchen performanceorientierter Fahrer gerecht.

Atemberaubende Designs, höchste Qualität und wegweisende Technik aus dem Motorsport machen seit jeher den hervorragenden Ruf von BBS als Topmarke aus. Für die Zukunft sieht sich das Unternehmen bestens gerüstet und wird Fahrspaß mit einem Höchstmaß an Komfort und Sicherheit „Made in Germany“ miteinander verbinden

Quelle: BBS

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top