Markenkonsolidierung bei bilstein group Industrie, Kupplung, Motor, Nutzfahrzeuge

bilstein group- febi - zentrale - fassade - swag

bilstein group stärkt Kupplungskompetenz

Die Kupplungskompetenz innerhalb der Unternehmensgruppe bilstein group wird unter den Produktmarken febi (für NKW) und Blue Print (für PKW) konsolidiert. Dies hat die Geschäftsführung der bilstein group beschlossen, nachdem dieser Entscheidung strategische Überlegungen und Analysen zum internationalen Entwicklungspotential voraus gingen. Das breite, mehr als 1.500 Produkte umfassende Kupplungsangebot der Marke KM wird in diesem Zuge auf die beiden namhaften Aftermarket-Spezialisten übertragen.

Die Kary + Mangler GmbH, der im baden-württembergischen Durmersheim ansässige Kupplungsspezialist, wurde im vergangenen Jahr von der Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG übernommen und erfolgreich in die Organisation der weltweit agierenden bilstein group integriert. Der Standort Durmersheim erhält innerhalb der Unternehmensgruppe zukünftig eine größere Bedeutung und wird zum markenübergreifenden Kompetenzzentrum für Kupplungen ausgebaut.

„Die Produktgruppe Kupplungen hat für die bilstein group einen strategisch hohen Stellenwert. Daher haben wir in 2017 vorrangig Sortimentserweiterungen vorgenommen und weiter in die Qualitätssicherung investiert. Mit Abschluss dieser Entwicklung wird das Angebot der KM in unsere Marken febi und Blue Print integriert, um diese nachhaltig zu stärken“, so Karsten Schüßler-Bilstein, Geschäftsführer von Ferdinand Bilstein.

Die fortlaufenden Investitionen in den Standort Durmersheim konzentrieren sich neben dem Ausbau der Logistikkapazitäten auf die Erweiterung des Prüfbereichs. Mit dem Kupplungs-Kompetenzzentrum untermauert die bilstein group ihre Expertise auch in diesem spezifischen Segment. Der Qualitätsanspruch der Erstausrüstungsqualität wird dabei über detaillierte Produktprüfungen kontinuierlich bestätigt.

Quelle: bilstein group