Energiemanagement – bilstein group Industrie, Nutzfahrzeuge

ferdinand bilstein febi logo

Energiemanagement der bilstein group zertifiziert

Die Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG ist vom TÜV für die erfolgreiche Einführung eines Energiemanagementsystems zertifiziert worden. Der weltbekannte Lieferant und Hersteller von Ersatzteilen für PKW und NKW hat damit einen wichtigen Schritt in Richtung größerer Ressourcenschonung vollzogen.

„Effizient zu wirtschaften und ressourcenschonend zu agieren, sind wesentliche Bestandteile unserer Unternehmenspolitik“, erklärt Geschäftsführer Jan Siekermann. „Langfristig wollen wir so Kosten senken, unsere Wettbewerbsposition stärken und einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten.“

Mit der Einführung des Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 500001:2011 verpflichtet sich das Unternehmen dazu, energierelevante Daten zu erheben, diese auszuwerten und entsprechende Maßnahmen einzuleiten, um Energie und Ressourcen einzusparen.

„Dabei spielen für uns auch die Mitarbeiter eine wichtige Rolle. Deshalb wollen wir bei allen das Bewusstsein für dieses Thema schärfen“, so Siekermann.

Aktuelles Beispiel für die energieschonende Unternehmensausrichtung ist die Erweiterung der Produktion in der Nähe des Unternehmensstammsitzes in Ennepetal. Das Gebäude wird nach neuesten energetischen Richtlinien konstruiert. 60 Prozent des Stromverbrauchs wird über eine auf dem Dach installierte Photovoltaik-Anlage gedeckt und die Abwärme der Maschinen wird genutzt, um das Gebäude zu heizen. Dadurch wird 45 Prozent weniger Energie verbraucht als in einem vergleichbaren Neubau ohne Effizienzmaßnahmen.

Unter der bilstein group werden die renommierten Produktmarken febi, SWAG und Blue Print vereint. 1.750 Mitarbeiter haben im Jahr 2016 mehr als eine halbe Milliarde Euro in mehr als 170 Ländern umgesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bilsteingroup.com

Quelle: bilstein group

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE